Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Bewertungen
503.682
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Haus von dem Makler gesehen... Provision trotzdem fällig?

16.10.2018 20:23 |
Preis: 40,00 € |

Hauskauf, Immobilien, Grundstücke


Beantwortet von


in unter 2 Stunden
Guten Abend,

Ich habe ein Haus, das ich potentiell kaufen möchte gesehen und Kaufabsicht geäußert.
Nach wenigen Wochen hat der Eigentümer einen Makler beauftragt, der u.a. bei der Klärung der Grundbüchbesonderheiten geholfen hat.
Jetzt bekomme ich eins Mail mit der Mitteilung, dass der Kauf nur über Ihn läuft... auch die Provision.


Ist es rechtens?

Danke
Eingrenzung vom Fragesteller
16.10.2018 | 20:32
16.10.2018 | 21:09

Antwort

von


(379)
Reinhäuser Landstraße 80
37083 Göttingen
Tel: 0551/43600
Tel: 0170/4669331
Web: http://www.ra-vasel.de
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrte/r Fragesteller/in,

der Makler verdient seine Provision nur, wenn seine Tätigkeit ursächlich für den Vertragsabschluß war. Da Sie Vorkenntnis von dem Verkaufsobjekt hatten und sich bereits mit dem Eigentümer in Verbindung gesetzt hatten, war die Tätigkeit des Maklers nicht ursächlich (vgl. Bundesgerichtshof, Urteil vom 04.10.1995 - IV ZR 163/94; Oberlandesgericht Karlsruhe, Urteil vom 19.11.1993 - 15 U 50/93).

Der Makler hat mithin keinen Provisionsanspruch.

Ich hoffe, Ihnen mit diesen Auskünften gedient zu haben und weise darauf hin, daß diese auf Ihren Angaben beruhen. Bereits geringfügige Abweichungen des Sachverhalts können zu einer anderen rechtlichen Bewertung führen.

Nutzen Sie im Zweifelsfall gern die kostenlose Nachfragefunktion!

Mit freundlichen Grüßen

Vasel
Rechtsanwalt


Ergänzung vom Anwalt 17.10.2018 | 16:42

Sehr geehrte/r Fragesteller/in,

eine Kollegin wies mich darauf hin, daß der Verkäufer dem Makler wahrscheinlich einen Alleinvermarktungsauftrag erteilt hatte, also ohne den Makler gar nicht verkaufen darf. Der Verkäufer versucht nun, die Maklerprovision Ihnen aufzubürden. Für Sie gehört die Maklerprovision daher mit zu den Kaufnebenkosten und sollte bei den Verhandlungen über den Kaufpreis berücksichtigt werden.

Mit freundlichen Grüßen

Vasel
Rechtsanwalt

ANTWORT VON

(379)

Reinhäuser Landstraße 80
37083 Göttingen
Tel: 0551/43600
Tel: 0170/4669331
Web: http://www.ra-vasel.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Vertragsrecht, Baurecht, priv., Mietrecht, Sozialrecht, Familienrecht, Inkasso, Kaufrecht, Erbrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 65086 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Liebe Frau Prochnow, ich danke für Ihre Antwort. Präzise, verständlich, mit allem was ich wissen wollte. Einfach super! Viele Grüße ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Schnelle ausführliche Antwort! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Eine sehr ausführliche und überaus schnelle Rechtsberatung, trotz des geringen Budgets. Ich empfehle diesen Anwalt uneingeschränkt weiter und werde diesen bei weiterem Bedarf auch für meine Belange hinzuziehen. 5***** ...
FRAGESTELLER