Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Bewertungen
495.393
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Haus in Alleineigentum nach Trennung verkaufen

01.06.2018 22:06 |
Preis: 48,00 € |

Familienrecht


Beantwortet von

Rechtsanwältin Anja Holzapfel


Hallo!
Ich bin auf der Suche nach Rat auf diese tolle Seite gestoßen!
Hier meine Frage:
Ich habe im Jahre 2009 ein Haus gekauft mit Eigenkapital und einer Finanzierung über Bausparverträge.
2010 habe ich meinen Mann kennen gelernt und wir haben 2012 geheiratet.
Zwei Kinder und eine Renovierung im Jahre 2015 über 60.000 Euro später werden wir uns jetzt trennen.
Die Renovierung wurde ebenfalls über Bausparverträge finanziert, die alleine auf mich abgeschlossen wurden.
Mein Mann ist da lediglich als „Schuldner" eingetragen.
Wie sieht es jetzt aus in Sachen Zugewinn?
Es steht außer Frage, dass meine Immobilie durch die Renovierung an Wert gewonnen hat (Dach, Fenster, Heizung neu).
Im Grundbuch stehe ich nach wie vor alleine.
Aber natürlich habe ich die 60.000 Euro „Neu-Schulden" auch alleine auf meinem Namen stehen.
Was stünde meinem Mann im Falle einer Trennung/Scheidung zu?

Und: Wenn ich mein Haus während der Trennungsphase verkaufe, zählt der Erlös dann auch irgendwie?

Am Rande erwähnt sei, dass mein Mann ebenfalls ein Haus zum Wert von ca. 100.000 Euro besitzt, welches vermietet ist.
Wir wollten die Immobilien damals bewusst getrennt haben, da mein Mann aus erster Ehe einen Sohn hat.

Für eine Antwort wäre ich unendlich dankbar!


Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten

Sehr geehrte Fragestellerin,



Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:


Zu berechnen ist der Zugewinn, der sich aus der Differenz zwischen Anfangs- und Endvermögen ergibt.

Im Anfangsvermögen steht bei Ihnen die Immobilie mit dem Wert, den sie bei der Eheschließung hatte, abzüglich der damals vorhandenen Schulden.

Im Endvermögen ist die Immobilie mit dem Wert zu berücksichtigen, den sie bei Zustellung des Scheidungsantrags hat(te), abzüglich der zum Stichtag vorhandenen Schulden. Wenn Sie die Schulden bei der Trennung endgültig übernehmen, werden die Schulden allein Ihnen zugerechnet. Andernfalls treffen sie Sie und Ihren Mann je zur Hälfte.

Wieviel Ihrem Mann zusteht, lässt sich mangels konkreter Zahlen so nicht ermitteln.

Bei Ihnen beiden ist isoliert eine Berechnung des Zugewinns (Endvermögen minus Anfangsvermögen) vorzunehmen. Wer den höheren Zugewinn hat, muss die Hälfte der Differenz als Zugewinnausgleich auszahlen.

Wenn Sie in der Trennungszeit Ihre Immobilie verkaufen, wird der Erlös, soweit er am Stichtag noch vorhanden ist, als Bestandteil des Endvermögens zugerechnet. Abzuziehen ist das Anfangsvermögen, also das Haus minus Schulden bei Eheschließung (und ggf. weitere Vermögenspositionen).


Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen.


Mit freundlichen Grüßen aus Wunstorf

Anja Holzapfel
-Rechtsanwältin-
-Fachanwältin für Familienrecht-


Wir
empfehlen

Die Anwalt Flatrate

Sie müssen sich neben Ihrer Arbeit auch noch um rechtliche Fragen und Belange kümmern? Das raubt Zeit und Nerven. Für Sie haben wir die Flatrate für Rechtsberatung entwickelt.

Mehr Informationen
FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 63204 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Danke für die schnelle und informative Antwort. Hat mir sehr geholfen ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
sehr schnelle und kompetente Antworten! Vielen Dank! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
rasche und kompetente Beantwortung meiner Fragen. Genau das wollte ich. Vielen Dank. ...
FRAGESTELLER