Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Haus bei Trennung

08.03.2011 10:03 |
Preis: ***,00 € |

Hauskauf, Immobilien, Grundstücke


Beantwortet von


in unter 1 Stunde

Wir haben geheiratet und einen Ehevertrag geschlossen. So das wir in Gütertrennung leben. Sofort nach der Hochzeit wurde ein Haus gekauft und jeder steht mit 50% im Grundbuch. Nun sind wir getrennt und wollen die Hausgeschichte vor der Scheidung abwickeln. Wie wird jetzt verfahren? Wer hat welchen Anspruch auf das Haus, wie wird abgefunden oder welche Möglichkeiten gäbe es? Herzlichen Dank schon vorab für die Hilfe!

08.03.2011 | 10:14

Antwort

von


(2285)
Damm 2
26135 Oldenburg
Tel: 0441 26726
Web: http://www.rechtsanwalt-bohle.de
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrte Ratsuchende,


vorbehaltlich der Kenntnis des genauen Wortlautes des Ehevertrages wird aufgrund Ihrer Sachverhaltsschilderung beiden Ehepartnern der hälftige Anteil zustehen.

Diesen Ehevertrag sollten Sie daher vor einer Entscheidung unbedingt weitergehend prüfen lassen, da sich darauf ggfs. eine andere rechtliche Beurteilung ergeben kann,.


Möchte ein Ehepartner das Hausgrundstück behalten, wäre der andere Ehepartner dann hälftig auszuzahlen. Zu bedenken ist dabei, dass unabhängig von den Grundbucheintragungen ggfs. vorhandene Kreditverbindlichkeiten dann nicht automatisch entfallen, der verkaufende Ehepartner also trotz Grundbuchumschreibung weiterhin gegenüber der Bank haften könnte.


Sinnvoll und die sauberste Lösung wäre, dass Hausgrundstück zu verkaufen und den Erlös hälftig zu teilen.


Mit freundlichen Grüßen

Rechtsanwalt
Thomas Bohle


ANTWORT VON

(2285)

Damm 2
26135 Oldenburg
Tel: 0441 26726
Web: http://www.rechtsanwalt-bohle.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Arbeitsrecht, Familienrecht, Zivilrecht, Baurecht, Miet und Pachtrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,7 von 5 Sternen
(basierend auf 89454 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Ich fühle mich sehr gut beraten. Schnell, freundlich, kompetent . ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Sehr gute Anwältin habe schon ein Anwalt der sehr gut auch sehr schnell ist. Es ist schlimm wie sehr die Eltern und nicht die Kinder in Vordergrund stehen. Will hoffen obwohl ich nicht der Vater das Kind zurück bekommen kann.der ... ...
FRAGESTELLER
4,6/5,0
Vielen Dank ...
FRAGESTELLER