Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Hauptverhandlung Vernehmung des Angeklagten

06.07.2012 13:59 |
Preis: ***,00 € |

Strafrecht


Inwieweit darf man als Angeklagter in der Vernehmung aus eigenen Unterlagen oder Akten vorlesen oder z.B.Ortspläne dem Gericht währendessen noch vorlegen?

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegeben Informationen verbindlich wie folgt beantworten:

Als Angeklagter stehen Ihnen recht umfangreiche Möglichkeiten zu:

I.
Zuerst sollten Ihnen klar sein, dass Sie sich nicht selbst belasten müssen, sprich Sie einfach schweigen dürfen. Darüber hinaus steht Ihnen jedoch auch ein Fragerecht an eventuell geladene Zeugen zu.

II.
Sofern Sie der Meinung sind, dass Ihnen die genannten Mittel helfen werden, so können Sie diese in das Verfahren einführen. Hier steht Ihnen umfangreiches rechtliches Gehör zu, vor allem auch unter dem Hintergrund, dass Sie sich (wohl) selbst verteidigen.

Hierbei kommt es einerseits auf den jeweiligen Richter an, inwieweit er Ihren Vortrag zulässt und würdigt. Dieser muss jedoch auch den Ermittlungsgrundsatz berücksichtigen, nach dem die Behörden hier selbständig alle Tatumstände ermittlen müssen. Sofern Sie hier mögliche Anhaltspunkte liefern, dürfte hier weiterer Ermittlungsaufwand angebracht sein.

III.
Ansonsten bleibt Ihnen die Möglichkeit, einen förmlichen Beweisantrag zu stellen.

Dies bietet sich bspw. an, wenn Sie anhand des Ortsplans mögliche Entfernungen zwischen Arbeitsplatz und Tatort bewiesen haben möchten. Da das Beweisantragsrecht recht kompliziert ist, sollten Sie die Beauftragung eines Rechtsanwalts bzw. eines Pflichtverteidigers in Erwägung ziehen.

Dieser kann dann auch die Strafakten einsehen und Ihnen möglicherweise wertvolle Hilfe leisten.

Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen
Alexander Otterbach, Rechtsanwalt

Rückfrage vom Fragesteller 06.07.2012 | 15:13

Gilt Ihre Aussage auch bei sicher anwesendem eigenen Verteidiger

Antwort auf die Rückfrage vom Anwalt 06.07.2012 | 15:36

Sehr geehrter Fragesteller,

gerne beantworte ich Ihre Nachfrage wie folgt:

Die Rechte des Angeklagten sind unabhängig von der Verteidigung durch einen Rechtsanwalt. Diesem obliegt natürlich eine ordentliche Prozessführung, d.h. wenn dieser meint, Sie sollten lieber schweigen, so muss er Ihnen hierzu raten.

Letztendlich kann und darf er Ihnen aber nicht verbieten, sich selbst zu äußern, zu verteidigen oder eigene Erlebnisse und Erkenntnisse vorzutragen.

Sie sollten dennoch jedes Vorgehen mit Ihrem Verteidiger absprechen und ihm vertrauen.

Alles Gute für Ihre Verhandlung.

Mit freundlichen Grüßen

Alexander Otterbach
Rechtsanwalt

Antwort auf die Rückfrage vom Anwalt 06.07.2012 | 15:36

Sehr geehrter Fragesteller,

gerne beantworte ich Ihre Nachfrage wie folgt:

Die Rechte des Angeklagten sind unabhängig von der Verteidigung durch einen Rechtsanwalt. Diesem obliegt natürlich eine ordentliche Prozessführung, d.h. wenn dieser meint, Sie sollten lieber schweigen, so muss er Ihnen hierzu raten.

Letztendlich kann und darf er Ihnen aber nicht verbieten, sich selbst zu äußern, zu verteidigen oder eigene Erlebnisse und Erkenntnisse vorzutragen.

Sie sollten dennoch jedes Vorgehen mit Ihrem Verteidiger absprechen und ihm vertrauen.

Alles Gute für Ihre Verhandlung.

Mit freundlichen Grüßen

Alexander Otterbach
Rechtsanwalt

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 80500 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Meine Frage wurde sehr schnell, freundlich und klar beantwortet. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Super, hat mir weitergeholfen. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Die zudem schnelle Antwort war hilfreich, ist genau auf mein Anliegen eingegangen und war fachlich m. E.nach sehr fundiert. Ich danke! ...
FRAGESTELLER