Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Hauptmieter wirft Bewohner (nicht im Mietvertrag) aus der Wohnung

13.01.2021 23:35 |
Preis: 25,00 € |

Mietrecht, Wohnungseigentum


Beantwortet von


in unter 1 Stunde
Guten Tag,
Ich wohne seit 6 Monaten mit meinem Vater in einer Mietwohnung. Mein Vater steht alleine im Mietvertrag als Hauptmieter, ich bin nirgendswo aufgeführt, als Bewohner dieser Wohnung noch im Mietvertrag selbst, es ist aber allgemein Bekannt das ich dort Wohne, und in meinem Personalausweis bin ich dort auch gemeldet.

Mein Vater zahlt die Kaltmiete und Nebenkosten, ich überweise ihn monatlich 100 bis 150€ um einen kleinen Beitrag zur Wohnung zu leisten da ich selbst noch Student bin (28 Jahre alt).
Nun möchte mich mein Vater aufgrund diverser Lebensumstände vor die Tür setzten und droht mir u.a. meine kompletten Möbel vor die Haustür zu stellen. Die Androhungen des Raufwurfes wurde mir persönlich mitgeteilt oder via WhatsApp.

Was könnte ich in dieser Situation als Bewohner machen? Meine Intention ist, dass ich noch für einen Zeitraum von mind. 4-6 Wochen in dieser Wohnung bleiben kann da ich keine Möglichkeit habe mir aktuell eine andere Wohnung zu suchen, noch weder bei Freunden unterkommen möchte. Eine persönliche Einigung mit meinem Vater wird leider nicht möglich sein.
14.01.2021 | 00:04

Antwort

von


(209)
Königsweg 30-32
13507 Berlin
Tel: 03080571275
E-Mail:

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:

Wenn Sie nicht im Mietvertrag stehen und auch keinen Untermietvertrag mit Ihrem Vater geschlossen haben, gelten Sie als Besuch und haben leider keinen mietrechtlichen Anspruch in der Wohnung zu bleiben.
Die einzige Möglichkeit wäre hier eine einstweilige Anordnung des Familiengerichts, dass Ihr Vater Ihnen im Rahmen seiner Unterhaltspflicht Wohnraum gewähren muss.

Dort bräuchten Sie aber überzeugende Gründe, warum Sie mit 28 noch nicht mit Ihrem Studium fertig sind. Sonst besteht die Gefahr, dass Ihr Antrag vom Gericht abgelehnt wird, weil Sie den Unterhaltsanspruch dadurch verwirkt haben, dass Sie das Studium nicht ernsthaft betreiben.
Wenn man kurz rechnet Einschulung mit 6 Jahren, Abitur nach 12 oder 13 Schuljahren also mit 18 oder 19, müssten Sie jetzt im 18. oder 20. Semester sein. Da wird es schwierig das Gericht davon zu überzeugen, dass Ihr Vater Sie noch bei sich wohnen lassen muss.

Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen


Rechtsanwalt Bernhard Müller

ANTWORT VON

(209)

Königsweg 30-32
13507 Berlin
Tel: 03080571275
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Mietrecht, Erbrecht, Familienrecht, Strafrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 77914 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Da alles so funktioniert hat, wie in der Beschreibung erklärt, kann ich nichts negatives sagen. Ich freue mich diese Seite gefunden zu haben, und das ich so unkompliziert und schnell eine Antwort auf meine Frage bekommen habe. ... ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
perfekt, hätte ich nur früher wissen müssen. .-) guter Mann ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Sehr gut... ...
FRAGESTELLER