Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Hat der Vermieter Anspruch auf Kopie eines Mietvertrages?

01.02.2013 14:41 |
Preis: ***,00 € |

Mietrecht, Wohnungseigentum


Beantwortet von


in unter 2 Stunden
Ich wohne seit dem Jahr 2000 in einem Mehrfamilienhaus in Bremerhaven. Mit dem damaligen Vermieter habe ich auch den Mietvertrag geschlossen. Ab dem Jahr 2004 wurde das Haus im Rahmen einer Zwangsverwaltung von einem Rechtanwalt als Zwangsverwalter verwaltet. Die Zwangsverwaltung dauerte bis ca. 2011. Ab dann wurde das Haus wieder an einen neuen Eigentümer vekauft. In jedem Jahr wurde eine Betriebskostenabrechnung vorgenommen. Nun möchte der aktuelle Vermieter die Herausgabe einer Kopie meines Mietvertrages, da ich Einwände gegen die Betriebskostenabrechnung für das Jahr 2011 eingelegt habe. Muss ich dem neuen Eigentümer eine Kopie zukommen lassen? Seit über 10 Jahren zahle ich die gleiche Miete. Eine Miete die vom Betrag im Mietvertrag aber abweicht, da die Wohnung nie mangelfrei war. Aber der Zwangsverwalter hat im Jahr 2004 die Höhe dieser Miete anerkannt und bestätigt.
Deshalb möchte ich den Mietvertrag auch nicht in Kopie rausgeben. Hat der Eigentümer einen Rechtsanspruch auf eine Kopie meines Mietvertages?
01.02.2013 | 15:58

Antwort

von


(2140)
Schwarzer Bär 4
30449 Hannover
Tel: 0511 1322 1696
Tel: 0177 2993178
Web: http://www.anwalt-prime.de
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrter Fragesteller,

eine Pflicht zur Herausgabe des Mietvertrages besteht nicht, allerdings muss der Vermieter die Möglichkeit haben, Ihre Einwände wegen der Berriebskostenrechnung prüfen zu können.

Sie können ihm jedoch lediglich die Passagen über die Nebenkosten zur Verfügung stellen, wenn Sie Bedenken gegen die Herausgabe im Ganzen haben, wozu Sie nicht verpflichtet sind.


ANTWORT VON

(2140)

Schwarzer Bär 4
30449 Hannover
Tel: 0511 1322 1696
Tel: 0177 2993178
Web: http://www.anwalt-prime.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Strafrecht, Verkehrsrecht, Vertragsrecht, Kaufrecht, Miet und Pachtrecht, Erbrecht, Verwaltungsrecht, Baurecht, Internet und Computerrecht, Zivilrecht, Arbeitsrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 68779 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Vielen Dank, endlich habe ich Klarheit. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen Dank :-) ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Der Anwalt hat die Frage schnell und korrekt beantwortet. ...
FRAGESTELLER
Jetzt Frage stellen