Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Hartz 4 und Wohneigentum

01.10.2012 21:34 |
Preis: ***,00 € |

Sozialrecht


Sehr geehrte Damen und Herren,

bin 24 Jahre und lebe mit meiner Mutter in einem Haushalt.Habe seit ein paar Wochen einen Job war aber vorher in Hartz4.Ich habe jetzt die Möglichkeit in einen anderen Bundesland ein Haus zu ersteigern.Bekannte und Verwante bzw Freunde würden mir hierfür den Betrag für das Haus vorerst leihen.Das Haus möchte ich selbst nutzen.
( Mutter als Mieterin)

Meine Frage an Ihnen.
Da ich auch umziehen müßte und ich dann ohne Job wäre müßte ich mich wieder bei Hartz 4 anmelden.
Könnte ich das Haus ersteigern oder kommen da Probleme auf mich zu.Das Haus wäre ja dann in diesen Sinne bezahlt.

Sehr geehrter Ratsuchender,

besten Dank für die Anfrage, die ich anhand des von Ihnen geschilderten Sachverhaltes gerne wie folgt beantworten möchte.

Auch als SGB-II- (Hartz 4) Leistungsempfänger dürfen Sie Grundeigentum besitzen, müssen jedoch darauf achten, dass die Kosten für Heizung und Energie nur bis zur Größe einer angemessenen Wohnung, was bei einem 2-Personen-Haushalt etwa 60 qm sind.

Wenn das Haus zu groß ist, könnte das Jobcenter darauf bestehen, dass Sie ggf. untervermieten.

Besser wäre es, wenn Sie das Haus kaufen und sich parallel eine Arbeitsstelle an Ihrem neuen Wohnort suchen.
Ich hoffe, Ihnen einen ersten Überblick über die Rechtslage gegeben haben zu können.

Bitte bedenken Sie, dass meine Einschätzung ausschließlich auf Ihren Angaben beruht.

Nachfrage vom Fragesteller 01.10.2012 | 23:17

vielen Dank für Ihrer Antwort.

Mein Bedenken ist das ich dann in diesen Moment ohne Job bin und von der Arge Leistungen erhalte und das es dann von mir verlangt wird es zu verkaufen.

Mit freundl. Grüßen



Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 02.10.2012 | 07:16

Sehr geehrter Ratuschender,

grundsätzlich sollen, so das Bundessozialgericht Hartz 4 Empfänger auch kein Vermögen bilden.

Sie sollten das Haus daher vor dem Leistungsbezug kaufen, um sich nicht der Gefahr einer Diskussion hierüber auszusetzen. Allerdings gehört ein Haus in angemessener Größe zu dem, was die Rechtsprechung zubilligt.

Mit freundlichen Grüßen

Michael Grübnau-Rieken LL.M., M.A.
Rechtsanwalt

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 68631 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
4,8/5,0
Hat gut geklappt; meine Position ist nunmehr klar. Immer wieder gerne. Mfg ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Sehr gut ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Ich danke dem RA Krueckemeyer, er hat mir sehr mit seinen Ausführungen geholfen, sehr zu empfehlen! ...
FRAGESTELLER
Jetzt Frage stellen