Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Bewertungen
499.704
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Hartz 4 Sozialrecht

25.05.2018 19:13 |
Preis: 25,00 € |

Sozialrecht


Beantwortet von


Zusammenfassung: Alg 2 nach Arbeitsaufnahme weiter erhalten

Sehr geehrte Damen und Herren,

ich habe Ihr Angebot gestern zufällig bei Google gefunden und hätte da eine dringende Frage.
Zuerst bitte ich Sie mein Anliegen vertraulich zu behandeln. Also, ich war in den letzten 12 Monaten Arbeitslos
und habe Hartz 4 bekommen. Seit 3 Monaten arbeite ich wieder und habe am gleichen Tag noch
beim Jobcenter angerufen und das gemeldet.

Ein paar Tage später habe ich dem Jobcenter dann auch den "Arbeitsvertrag" bzw. die Regelung mit dem
Arbeitgeber zugeschickt. Da ich aber nur eine Einsatzkraft bin habe ich eine ganz andere Vereinbahrung mit dem
Arbeitgeber usw, deswegen haben die das beim Jobcenter glaube ich nicht gecheckt und jetzt habe ich
gesehen, dass Sie mir trotzdem die ganze Zeit das Hartz 4 überwiesen haben...

...und dass ich dadurch bei meinem Arbeitgeber die Lohnsteuerklasse 6 zugewiesen bekommen habe,
weil das Jobcenter an erster Stelle ist und sozusagen als "Hauptarbeitgeber" dient.

Jetzt die Frage, was soll ich machen? Ich möchte mich nicht selber anzeigen, da es nicht meine Schuld ist
und ich das ganze Geld ausgegeben habe. Ich habe vor mich wieder als Arbeitnehmer beim Jobcenter zu melden
und das andere Ruhen zu lassen, denn es ist nicht meine Schuld und ich habe leider sehr schlechte Erfahrung
in letzer Zeit mit Ehrlichkeit gemacht, denn jedesmal wenn ich ehrlich war wurde ich doppelt und dreifach bestraft.

Aber ich habe riesengroße Angst mit einer hohen Geldsumme bestraft zu werden. Können die mich denn durch
die Steuerzahlungen, Rentenversicherung oder was was auch immer erwischen und hart bestrafen?

Ich bitte Sie um dringende Hilfe.


Mit freundlichen Grüßen
27.05.2018 | 18:23

Antwort

von


(63)
Badergraben 24
04808 Wurzen
Tel: 03425-853355
Web: http://www.rechtsanwalt-wurzen.de
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:

Ihre Lohnsteuerklasse hat grundsätzlich nichts mit dem AlG2 Bezug zu tun.

Die Lohnsteuerklasse sechs bekommen Sie in der Regel, (falls keine anderen Gründe vorliegen) wenn sie keine Lohnsteuerkarte vorlegen können. Das müssten sie mit dem Arbeitgeber und gegebenenfalls mit seinem Steuerberater klären.

Wenn Sie Ihre Arbeitsaufnahme rechtzeitig angezeigt haben und sogar die Vertragsunterlagen hingeschickt haben, müssen Sie kein Strafverfahren befürchten, auch wenn "Hartz IV" weitergezahlt wird. Es kommt sehr häufig vor, dass die Jobcenter auf Änderungsmitteilungen erst mit großer Verspätung reagieren.
Sie müssen selbstverständlich überzahlte Beträge an das Jobcenter zurückzahlen, wenn dann später Ihre Leistungen richtig berechnet werden.

Leider kommt es aber auch immer wieder vor, dass telefonische Mitteilungen nicht aktenkundig gemacht werden und das Unterlagen auf dem Postweg oder im Amt verloren gehen. Daher rate ich immer dringend davon ab, wichtige Mitteilung nur telefonisch zu machen (falls das unbedingt notwendig ist, unbedingt im Beisein von Zeugen) oder Unterlagen ohne Zugangsnachweis zu versenden.
Sollte das Jobcenter nämlich behaupten, von Ihnen nicht telefonisch unterrichtet worden zu sein und auch die Unterlagen nicht erhalten zu haben, haben sie dann in der Tat ein Problem.
Dann kommen nicht nur die bereits erwähnten Rückzahlungen sondern möglicherweise auch weitere Konsequenzen auf Sie zu. Sie sollten schnellstmöglich (!) beim Jobcenter nachfragen (am besten im Beisein eines Zeugen) ob Ihre Nachricht eingegangen und weitergeleitet wurde, und ob die übersandten Unterlagen ebenfalls dort eingegangen sind. Weisen Sie darauf hin, dass Sie weiterhin (nach ihrer Meinung zu Unrecht) Leistungen bekommen.
Die Rückzahlung können Sie aber in keinem Fall vermeiden.



Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen


Rechtsanwalt Michael Kinder


Wir
empfehlen

Hartz 4 Bescheid kostenlos prüfen

Wir überprüfen kostenfrei Ihren Hartz 4 oder JobCenter Bescheid zum Arbeitslosengeld 2. Viele Bescheide sind fehlerhaft - wir verhelfen Ihnen zu Ihrem Recht!

Jetzt loslegen
ANTWORT VON

(63)

Badergraben 24
04808 Wurzen
Tel: 03425-853355
Web: http://www.rechtsanwalt-wurzen.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Arbeitsrecht, Zivilrecht, Medizinrecht, Sozialrecht, Verkehrsrecht, Vertragsrecht, Strafrecht, Erbrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 64106 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Der Rechtsanwalt war sehr Kompetent! Er hat mir sehr geholfen. Ich kann ihn nur weiter empfehlen! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Alles war für mich in Ordnung. Schnell und in einer verständlichen Ausdrucksart. Super - so soll es sein. Danke ! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Meine Frage wurde ausführlich beantwortet und es wurde eine neue Möglichkeit aufgezeigt, diesen "Fall" evtl zu lösen. Vielen Dank dafür ...
FRAGESTELLER