Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Handyvertrag Simyo All Net Flat

| 17.10.2013 11:39 |
Preis: ***,00 € |

Vertragsrecht


Ich bin schon seit Jahren Kunde bei Simyo und habe eine Rufnummer mit einer Prepaidkarte.
Vor einigen Monaten rief mich ein Mitarbeiter an und hat mir die All Net Flat empfohlen
(1 Monat kostenlos).
Dadurch bekam ich auch eine neue SIM Karte mit einer neuen Nummer.
Da ich aber meine jetzige Nummer nicht wechseln kann/will (zwecks Beruf und Verein)
wollte ich den Vertrag wieder kündigen. Leider war ich zwei Tage über der Kündigungsfrist drüber und sie ließen mich nicht mehr aus dem Vertrag raus. Somit habe ich mich entschlossen noch ein Handy zu kaufen um dann eben beide Nummern nutzen zu können. Da ich aber die Karte bisher nie nutzte und die SIM Karte verlegt hatte rief ich bei Simyo an, die Mitarbeiterin versprach mir dann eine neue SIM Karte kostenlos zu schicken, was bisher nicht geschah. Nun hatte ich bereits nochmal zweimal angerufen und jedesmal hieß es sie schicken mir nun die SIM Karte zu. Bis heute habe ich aber immer noch keine SIM Karte erhalten obwohl mir jeden Monat 19,90 € abgebucht werden, obwohl ich es gar nicht nutzen kann.
Kann ich aus diesem Vertrag wieder austreten, da ich die Leistungen nicht in Anspruch nehmen kann?

Einsatz editiert am 17.10.2013 11:50:59

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegeben Informationen verbindlich wie folgt beantworten:


Eine Kündigung eines auf längere Zeit angelegten Mobilfunkvertrages ist in der Regel schwierig.

Ein Kündigungsrecht mag bestehen, wenn der Vertragspartner die Voraussetzungen zur Erfüllung des Vertrages nicht schafft; d.h., wenn man Ihnen beispielsweise keine Simkarte zugesandt hätte.

Leider ist nach Ihren Angaben diese bei Ihnen verloren gegangen. Dieses hat Simyo nicht zu vertreten. Aus der vertraglichen Nebenpflicht folgt aber auch , dass Simyo Ihnen im Verlustfall eine neue Karte zuschicken muss. Geschieht dies nicht, mag ein Zurückbehaltungsrecht entstehen, bzw. Sie können für die Dauer von der Kostenpflicht befreit sein. Einen Kündigungsgrund sehe ich darin leider noch nicht.Erst nach mehrmaliger, nachweisbarer Aufforderung unter Fristsetzung mit Ablehnungsandrohung könnte ein Kündigungsrecht entstanden sein.

Es wäre jedoch ratsam, Simyo ein letztes mal unter Fristsetzung - diesmal aber Schriftlich mit Kopie und Absendenachweis für Sie- aufzufordern, eine neue Karte zu übersende. IM Fall der Nichterfüllung können Sie dann vom ausserordentlichen Kündigungsrecht gebrauch machen, worauf Simyo auch hinzuweisen wäre. Ich gehe aber davon aus, dass auf solch ein Schreiben innerhalb von wenigen Tagen die Simkarte eintreffen wird.

Für die Zeit, wo Sie keine Simkarte hatten, könnten Sie wohl mit etwas Argumentationsgeschick oder anwaltlicher Hilfe eine Gutschrift verlangen, so dass das Geld wenigstens nicht verloren ist. (Schadenersatz/Verzug)

Eine Kündigung wird zur Zeit jedoch -wie erwähnt- nicht ganz leicht sein durchzusetzen.

Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen
Tamás Asthoff, Rechtsanwalt

Bewertung des Fragestellers 17.10.2013 | 12:51

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?