Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.252
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Handyvertrag


03.09.2007 12:36 |
Preis: ***,00 € |

Vertragsrecht



Ich habe am 6.3.2007 ein Handy mit Vertrag gekauft. Am 16.3.2007 war es das erste mal in Reparatur wegen eines Softwarefehlers. Am 19.7.2007 habe ich das Handy wegen eines Defekts der Frontkamera wieder in Reparatur gebrachrt und bis heute noch nicht zurückerhalten.
Habe ich Anspruch auf Ersatz? Welches sind meine gesetzlichen Rechte?

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten
Sehr geehrter Fragesteller,

gerne beantworte ich Ihnen Ihre Frage auf der Grundlage des von Ihnen angegeben Sachverhalts wie folgt:

Grundsätzlich sind zunächst darauf beschränkt Nacherfüllung ( wie geschehen ) geltend zu machen, da Sie dem Verkäufer die Möglichkeit geben müssen, einen vorhandenen Sachmangel zu beheben.
Bei der Wahl der Nacherfüllung konnten Sie als Käufer entscheiden, ob Sie die Beseitigung des Mangels oder die Lieferung einer mangelfreien Sache wünschen bzw. diese Entscheidung auch dem Verkäufer überlassen. § 439 I BGB.
Für die Zukunft empfiehlt es sich sicherlich in vergleichbaren Fällen von seinem Wahlrecht gebrauch zu machen und die Lieferung einer mangelfreien Sache zu verlangen.

Erfolgt keine Nacherfüllung, so können Sie von dem Kaufvertrag zurücktreten. Problematisch ist in vorliegender Konstellation, dass es sich um verschiedene Verträge ( Dienstvertrag/ Kaufvertrag ) handelt, die wirtschaftlich zusammenhängen und somit anhand der Verträge konkret geprüft werden müßte, in welcher Form der Rücktritt abgewickelt werden kann.

Sinnvoll ist für Sie somit in erster Linie die Nacherfüllung.
Ihr Wahlrecht haben Sie bereits ausgeübt bzw. die Wahl dem Verkäufer überlassen.

Vorliegend dauert die Nacherfüllung allerdings bereits unverhältnismäßig lang.
Ich empfehle, den Verkäufer mit einer kurzen Frist ( 1 Woche ) schriftlich aufzufordern, die Nacherfüllung auszuführen.
Sollte der Verkäufer innerhalb dieser Frist den Mangel nicht beheben können, ist er zur Lieferung eines anderen Handys verpflichtet.
Die Dauer der Nachbesserung, in Ihrem Fall das eigentliche Problem, muss verhältnismäßig sein. Aufgrund dieser unverhältnismäßigen Dauer haben Sie auch einen Anspruch auf ein Ersatzhandy für den Zeitraum der Nachbesserung.


Ich hoffe, Ihnen eine erste rechtliche Orientierung gegeben zu haben.


Mit freundlichen Grüßen

Günthner
Rechtsanwalt
FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60143 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Sehr schnelle und hilfreiche Antworten. Kompetent und freundlich. So wünscht man es sich als Mandant. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Sehr hilfreiche Informationen. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen Dank für die schnelle und ausführliche, sehr gute Antwort. ...
FRAGESTELLER