Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.084
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Handyvertrag


| 01.02.2006 17:29 |
Preis: ***,00 € |

Vertragsrecht


Beantwortet von

Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle



Guten Tag,ich habe bei der Firma Victorvox einen Handyvertrag der schon 2 Jahre lief. Im Oktober habe ich den Vetrag dann um 2 Jahre verlängert. Als Dankeschön bekam ich ein neues Handy und etwas später zu den ihrem 10 jährigen Jubiläum eine Reise in die Türkei wo ich nur den Flug bezahlen muste. Im Nachhinein stellte sich diese Reise aber als eine Kaffeefahrt heraus, man wurde nur im Bus durch die Türkei chauffiert und konnte Teppiche, Leder und Schmuck kaufen.
Ich habe dann als wir wieder zu Hause waren meinen Handyvertrag sofort gekündigt. Als Antwort bekam ich das ich noch bis zum 31.10.2007 gebunden bin.
Meine Frage gibt es unter solchen Bedingungen nicht eventuell ein Sonderkündigungsrecht. Ich bin ja auf gut deutsch durch die Reise hereingelegt worden. Für eine Antwort vielen Dank

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten
Sehr geehrter Ratsuchender,


die Laufzeit des Vertrages ist im Vertrag selbst und den eventuell zugehörigen Geschäftsbedingungen geregelt und die Vertragszeit ist zunächst einmal einzuhalten.

Ein Recht zur fristlosen Kündigung kann sich nur aus § 314 BGB herleisten lassen, wenn unter Berücksichtigung aller Gesamtumstände Ihnen eine Fortsetzung des Vertrages nicht zugemutet werden kann.

Auch wenn die Reise offenbar nicht den gewünschten Erholungswert gehabt hat, den Sie sich erhofft haben, liegt zwischen dem Ablauf der Reise und dem Handyvertrag kein solcher Zusammenhang, dass man hier von einem wichtigen Grund sprechen kann.

Hier werden Sie den Vertrag also nicht fristlos kündigen können.

Ich bedauere, Ihnen keine bessere Auskunft erteilen zu können; "Schönschreiberei" nützt Ihnen aber nichts und würde ggfs. noch weitere Kosten verursachen.


Mit freundlichen Grüßen

Rechtsanwältin
Sylvia True-Bohle
Bewertung des Fragestellers |


Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"Die Antwort hat mich vor weiteren Briefen und Kosten abgehalten und ich bin zufrieden. "
FRAGESTELLER 5/5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60078 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Ausführlich, verständlich und klar geschrieben. Sehr zufrieden. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Herr RA Vasel erschien mir sehr kompetent, da er auch bei angedachtem weiteren Verfahren meines Steuerberaters fundierte Bedenken, gerade paradoxerweise bezüglich eventuell sich daraus ergebender steuerlicher Nachteile, hatte ... ...
FRAGESTELLER
3,2/5,0
Ohne Paragraphenangabe, alles pi x Daumen, man hätte zb § 850d ZPO oder sowas erwähnen können, Frage wurde obendrein unvollständig beantwortet aber Alles in Allem eine kleine Übersicht, musste im Endeffekt trotzdem alles Nachschlagen ... ...
FRAGESTELLER