Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Handwerkerrechnung viel höher als mündliches Angebot - was tun?

21.07.2013 12:37 |
Preis: ***,00 € |

Vertragsrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Karlheinz Roth


Zusammenfassung: Vorgehensweise bei wesentlicher Überschreitung eines Kostenvoranschlages

Hallo,
wir haben Aushub vom Hausbau abholen lassen und als die Rechnung kam, hat uns fast der Schlag getroffen. Der Unternehmer war voher vor Ort und hat meinem Mann mündlich einen Preis für die Abholung und Entsorgung von 500-800 € genannt.Leider haben wir uns das nicht schriftlich geben lassen. Nachdem die Arbeiten erledigt waren, kam eine Rechnung von 3.184,59€ für Aushub aufgeladen, weggefahren und etnsorgt.
Mein Mann hat den Unternehmer angerufen und gefragt was das soll. Er meinte nur, dass es wohl etwas mehr geworden ist, als er gedacht hat. Der Unternehmer hat also auch nicht abgestritten, dass er uns eine Preis von 500 bis 800€ genannt hat. Wir haben dann angeboten, 800€ plus MWSt zu zahlen und vom Restbetrag die Hälfte zu zahlen. Der Unternehmer ging nicht auf unseren Vorschlag ein, er hat uns angeboten die letzte Position also die Gebühr für den Bagger von 300€ zu streichen.Wir haben auch eine neue Rechnung bekommen ohne die Gebühr mit der Bitte die erste Rechnung an den Unternehmer zurück zu schicken.
Müssen wir nun wirklich den gesamten Rechnungsbetrag bezahlen da wir nichts schriftlich haben? Wie sollen wir am besten Vorgehen?

Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich auf der Grundlage der von Ihnen gemachten Angaben wie folgt beantworte.
Durch Weglassen oder Hinzufügen weiterer Sachverhaltsangaben Ihrerseits kann die rechtliche Beurteilung anders ausfallen, so dass die Beratung innerhalb dieses Forums lediglich eine erste rechtliche Orientierung in der Sache darstellt und keinesfalls den Gang zu einem Kollegen vor Ort ersetzen kann.

Dies vorausgeschickt wird das Folgende ausgeführt:


Aus § 650 BGB ergibt sich, dass der Auftraggeber einer Werkleistung bei wesentlicher Überschreitung eines Kostenvoranschlages ein besonderes Kündigungsrecht hat.
Als Richtwert zur Bemessung der Wesentlichkeitsgrenze mag eine Abweichung um mehr als 15 % bis maximal 25 % angenommen werden.

Ist eine solche wesentliche Überschreitung des Anschlags zu erwarten, so hat der Unternehmer dem Besteller unverzüglich Anzeige zu machen, vgl. § 650 Absatz 2 BGB .

Da Ihr Vertragspartner diese Anzeige unterlassen und ohne Rücksprache mit Ihnen den höheren Aufwand betrieben hat, steht ihm lediglich ein Vergütungsanspruch in Höhe des Kostenvoranschlags zzgl. der zulässigen Überschreitung von bis zu maximal 25 %.

Der Unternehmer bekommt daher nur einen Betrag von EUR 1.000,00 (EUR 800 + 25 %).


Ich hoffe, dass ich Ihnen in der Sache weiterhelfen konnte.
Für eine kostenlose Rückfrage stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung. Sollten Sie eine darüber hinausgehende Vertretung in Erwägung ziehen, empfehle ich Ihnen eine Kontaktaufnahme über die unten mitgeteilte E-Mail-Adresse.




Mit freundlichen Grüßen
K. Roth
- Rechtsanwalt und zertifizierter Testamentsvollstrecker -

Rechtsanwaltskanzlei K. Roth
info@kanzlei-roth.de
www.kanzlei-roth.de
http://www.kanzlei-roth.de/kontakt.php
Tel. 040/317 97 380
Fax: 040/31 27 84
Johannisbollwerk 20
20459 Hamburg

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 76761 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Hilft mir sehr weiter, vielen Dank ! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Die Antwort kam zeitnah und war verständlich verfasst. Sehr zu empfehlen. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Zuerst ging es etwas aneinander vorbei. In der Nachfrage wurde dann gut und ausführlich meine Frage beantwortet.. Danke. ...
FRAGESTELLER