Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.336
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Handwerkerpfusch


21.12.2011 11:45 |
Preis: ***,00 € |

Generelle Themen


Beantwortet von



Situation:

Rechnung Einbau Dusche April 2011.
Glasstärke der Kabine laut Kostenvoranschlag (Februar 2011) und Rechnung 10 mm, tatsächliche Glasstärke nur 8 mm.

Glasfarbe laut Kostenvoranschlag "weiß", gemeint ist glasklar blickdicht.
Glasfarbe tatsächlich sanftgrün.

Türbreite laut Rechnung 900 mm, tatsächlich nur 840 mm.

Edelstahlwasserrohr von Hand sichtbar schlampig gebogen.

Dusche fängt bei voller Schüttung an zu pfeifen.

Preis incl. MWSt. 5225 Euro, wurde bereits bezahlt.

Frage: Wandslung möglich? Rückforderung möglich? Wenn ja in welcher Höhe?
Mit wieviel Anwalts- und Gerichtskosten ist evtl. zu rechnen?

Mit freundlichen Grüßen!
21.12.2011 | 13:46

Antwort

von


325 Bewertungen
HInter der Twiete 28
22851 Norderstedt
Tel: 040-41186796
E-Mail:
Diese Anwältin zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen
Sehr geehrter Ratsuchender! Vielen Dank für Ihre Anfrage.Bitte beachten Sie, dass die Beantwortung der Frage auf Ihren Angaben beruht. Durch Hinzufügen oder Weglassen von Informationen kann sich die rechtliche Bewertung ändern.
Dieses Forum kann eine umfassende Beratung bei einem RA nicht ersetzen.

Hinsichtlich der Handwerkerleistung können Sie hier grds. auf Gewährleistungsansprüche pochen.
Fraglich ist allerdings, wie es sich auswirkt, dass Sie bereits die komplette Rechnung gezahlt und die Handwerksleistung abgenommen haben.
Sie haben hier einen Werkvertrag über die Erstellung einer Dusche geschlossen, gem. § 631 BGB.
Hier hat die Dusche bzw. einzelne Teile des Werkvertrages wohl einen Sachmangel im Sinne des § 633II 2 BGB, da z.B. die Glasstärke von der vereinbarten Beschaffenheit abweicht, ebenso scheinbar die Glasfarbe, Türbreite, etc.
Sie könnten daher die Gewährleistungsrechte des § 634 BGB geltend machen, wobei Sie zunächst Nacherfüllung verlangen( §635 BGB), dann wandeln, mindern oder den Schaden selbst beseitigen und dann Ersatz der Aufwendungen verlangen können.

Sie sollten daher zunächst gegenüber dem Werkunternehmer die Nacherfüllung schriftlich unter Setzung einer angemessenen Frist fordern. Nach etwaigem fruchtlosen Verstreichen dieser Frist können Sie dann wandeln, mindern oder den Schaden selbst beseitigen/ Ersatz der Aufwendungen verlangen.

Was die Kosten angeht, so hängt dies insbesondere davon ab, welche Gewährleistungsrechte Sie gegenüber dem Werkunternehmer geltend machen, so dass hier schwerlich eine konkrete Angabe gemacht werden kann.

Ich hoffe, Ihre Fragen zunächst beantwortet zu haben.Bei Rückfragen nutzen Sie bitte die kostenlose Nachfragefunktion auf dieser Seite.

Sollten Sie eine Interessenvertretung aus dem Bereich von Frag-einen-Anwalt.de heraus wünschen, so kontaktieren Sie mich bitte unter der angegebenen e-mail-Adressse oder den angegebenen Kanzleidaten.


Rechtsanwältin Wibke Türk

ANTWORT VON

325 Bewertungen

HInter der Twiete 28
22851 Norderstedt
Tel: 040-41186796
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Familienrecht, Kaufrecht, Miet und Pachtrecht, Vertragsrecht, Reiserecht, Verkehrsrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60143 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Sehr schnelle und hilfreiche Antworten. Kompetent und freundlich. So wünscht man es sich als Mandant. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Sehr hilfreiche Informationen. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen Dank für die schnelle und ausführliche, sehr gute Antwort. ...
FRAGESTELLER