Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.252
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Handhabung der Besuchsregelung


| 06.01.2007 13:24 |
Preis: ***,00 € |

Familienrecht



Guten Tag,
alljährlich stelle ich für das laufende Jahr eine Besuchsregelung für unsere gemeinsamen drei Kinder(11, 13, 15 Jahre) zusammen, die dann, nach diversen Anpassungen und Änderungen von mir und meinem Exmann gegenseitig unterschrieben wird.
Nun kommt es immer mal wieder vor, daß mein Ex an seinen Terminen/Wochenenden erst am Samstag, statt wie vereinbart am Freitag die Kinder abholt, manchmal kann er gar nicht und sagt, er müsse arbeiten oder schiebt irgendwelche anderen Gründe vor, um die Kinder an den vereinbarten Tagen nicht abzuholen.
Von mir als Mutter wird aber immer verlangt, daß ich dann meinen gesamten Terminplan umwerfe, um für die ausfallenden Besuchszeiten zur Verfügung zu stehen.
Deshalb meine Frage: Wie verbindlich ist unsere gemeinsam vereinbarte Besuchsregelung und muss ich die einseitigen Änderungen meines Ex einfach hinnehmen?

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten
Sehr geehrte Fragestellerin,

ich bedanke mich für Ihre Anfrage und kann Ihnen diesbezüglich folgendes mitteilen:

Wenn beide Parteien sich schriftlich verpflichten, eine bestimmte Besuchsregelung einzuhalten, dann müssen sich beide Seiten auch daran halten. Es ist natürlich für beide Seiten verpflichtend. Wenn sich Ihr Ex-Mann nicht an die vereinbarte Regelungen hält, sind auch Sie nicht verpflichtet, an der Regelung festzuhalten. Die Durchführung des Besuchsrechtes muss in Abstimmung mit Ihnen stattfinden. Jedoch sind Sie nicht diejenige, die sich immer den Änderungen beugen muss. Entweder setzen Sie eine neue Vereinbarung auf, in dem eine andere Regelung getroffen wird. Oder machen Sie Ihrem Ex-Mann klar, dass eine Vereinbarung bindend ist und Sie sich nicht daran halten werden, wenn er es auch nicht tut. Sie können anmerken, dass, falls es in Zukunft nicht funktionieren sollte, eine Regelung durch einen Anwalt oder das Gericht getroffen werden muss.

Ich hoffe, dass ich Ihnen im Rahmen der Erstberatung auf Grund Ihrer Angaben eine erst rechtliche Orientierung geben konnte. Bitte beachten Sie, dass auf Grund von Angaben, die der Bearbeiterin nicht bekannt sind, eine andere rechtliche Beurteilung möglich ist.

Mit freundlichen Grüßen

Christine Gerlach
Rechtsanwältin

Nachfrage vom Fragesteller 06.01.2007 | 14:01

Sehr geehrte Frau Gerlach,
vielen Dank für die zügige Bearbeitung.
In einem ähnlich gelagerten Fall hat das Gericht bei einer Bekannten die Besuchsregelung erstellt. Auch da hielt sich der Ex ein Hintertürchen offen mit dem Verweis auf eventuell anfallende Arbeitseinsätze.
Mein Ex ist Redakteur einer Wochenzeitung.
Ich entnehme ihrer Erstbeantwortung aber schon, daß eine Sanktionierung bei Nichteinhaltung anscheinend nicht möglich ist. Ich möchte ja, daß die Kinder alle 14 Tage zu ihm gehen.
Offensichtlich hat er zwar das Recht, sie zu sehen, aber nicht die Pflicht, sie 14täglich zu nehmen.

Gruß G.

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 06.01.2007 | 14:09

Sehr geehrte Fragestellerin,

nein, eine Sanktionierung ist nicht möglich, da Sinn und Zweck der Besuchsregelung ist, dass Ihr das Wohl der Kinder im Vordergrund steht.

Mit freundlichen Grüßen


Christine Gerlach
Rechtsanwältin

Bewertung des Fragestellers |


Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"Klare Aussage, schnelle Antwort, danke. "
FRAGESTELLER 5/5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60143 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Sehr schnelle und hilfreiche Antworten. Kompetent und freundlich. So wünscht man es sich als Mandant. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Sehr hilfreiche Informationen. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen Dank für die schnelle und ausführliche, sehr gute Antwort. ...
FRAGESTELLER