Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.463
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Handgeld für Fußballer - Leistung nicht erbracht


16.05.2006 22:00 |
Preis: ***,00 € |

Vertragsrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Marcus Schröter, MBA



Vor Beginn der laufenden Fußballsaison haben wir als Amateurverein mit einem spieler, der in unseren Verein gewechselt ist , einen Vertrag abgeschlossen, wonach dieser für das Spielen in unserem Team ein Handgeld in Höhe von 1.000 € erhält. Beim Vertragsabschluss verschwieg der Spieler jedoch, dass er einen Kreuzbandriss im Knie hat. Nach wenigen "Trainingseinheiten" (er hat kein einziges Spiel gemacht) liess sich der spieler dann operieren und hat bis zum heutigen Tag auch nicht mehr gespielt. Nun, da noch 2 Spieltage ausstehen, will er die Fußballschuhe für den Verein nicht mehr schnüren unter Hinweis auf seine noch vorliegende "Verletzung". Im gleichen Zeitraum spielt er jedoch andernorts Fußball. Wir fühlen uns nun arglistig getäuscht und fragen an dieser Stelle ob eine rechtliche Auseinandersetzung hier Sinn machen würde. Der Spieler will auch deshalb nicht mehr spielen, weil er sich in der neuen Saison einem neuen Verein angeschlossen hat und durch das Nicht-spielen überdies ablösefrei wechseln könnte...

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten
Sehr geehrter Ratsuchender,

Ihre Anfrage beantworte ich auf Grundlage Ihrer Angaben wie folgt.

Sie haben mit dem Spieler einen Spielervertrag geschlossen, wonach dieser für eine Wechselprämie zu Ihrem Verein wechselte und entsprechend die Ligaspiele bestreitet.

Durch das Verschweigen einer schwerwiegenden Verletzung hat der Spieler diesen Spielervertrag vorsätzlich verletzt, da er davon ausgehen mußte diesen Vertrag nicht erfüllen zu können.

Weiterhin hat er Sie über seinen Gesundheitszustand getäuscht und somit eine finanzielle nutzlose Aufwendung des Vereins verursacht.

Aus den vorgenannten Gründen ergibt sich zum einen ein Schadensersatzanspruch wegen einer Pflichtverletzung des Spielervertrag, zum anderen wegen Schädigung Ihrer Vermögenswerte.

Insweit macht aus rechtlichen Gesichtspunkten eine juristische Auseinandersetzung Sinn, soweit Sie die erheblichen Tatsachen (Spielervertrag, Handgeld ) beweisen können und Sie kein Mitverschulden trifft, z.B. einer sportärztlichen Untersuchung.

Im weiteren besteht auch die Möglichkeiz den Spielvertrag wegen Leistungsverweigerung fristlos zu kündigen. Die Aussage für einen anderen Verein spielen zu wollen, kann nicht maßgebend sein, die verbleibenden Spiel nicht mehr bestreiten zu wollen.

Sie sollten daher den Schadensersatzanspruch gegen den Spieler schriftlich geltend machen und Ihn auffordern zu den verbleibenden Spielen anzutreten. Wird er das vorletzte Spiel nicht bestreiten, kündigen Sie den Spielervertrag fristlos unter ausführlicher Angabe von Gründen.

Wichtig ist, daß die Kündigung von einer bevollmächtigten Person (Vorstand) unterschrieben wird. Weiterhin führen Sie aus, daß Sie die Rückzahlung des Handgeldes geltend machen und eine Frist zur Rückzahlung setzen.

Da der Spieler in der Regel seinen Spielpass für den neuen Verein benötigt, sollten Sie diesen soweit die fristlose Kündigung ausgesprochen wurde einziehen und eine Herausgabe nur Zug um Zug gegen Rückzahlung des Handgeldes gestatten.

Ich hoffe Ihnen weitergeholfen zu haben.

Mit besten Grüßen

RA Schröter

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60176 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Kompetent und verständlich besten Dank ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Besten Dank!!! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen herzlichen Dank für die ausführliche Beantwortung meiner Frage! ...
FRAGESTELLER