Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.405
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Handel mit Lebensmitteln im Internet


20.06.2007 12:12 |
Preis: ***,00 € |

Internetrecht, Computerrecht


Beantwortet von


in unter 2 Stunden

Guten Tag,

ich habe vor in meinen Online-Shop abgepackte Lebensmitteln zu verkaufen. (Bayerische Spezialitäten) Nun möchte ich wissen ob ich das ohne weiteres darf. Brauche ich dafür ein Gesundheitszeugnis? Muss ich sonstige Auflagen erfüllen?
Um zu testen ob meine Idee erfolg bringt habe ich vor die Produkte je nach Bestellung erstmal vom Supermarkt einzukaufen. Ist das erlaubt? Wenn die Nachfrage groß genug ist werde ich mich natürlich mit den Herstellern in Verbindung setzen.

Vielen Dank
20.06.2007 | 13:24

Antwort

von


972 Bewertungen
Kaiserin Augusta Allee 102
10553 Berlin
Tel: 030 36445774
Web: www.rechtsanwalt-weber.eu
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen
Sehr geehrte Ratsuchende,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich basierend auf Ihren Angaben wie folgt beantworten möchte:

Sie benötigen eine Bescheinigung nach § 43 Infektionsschutzgesetz (so etwas wie das alte Gesundheitszeugnis), die sie bei Ihrem örtlichen Gesundheitsamt bekommen. Je nach Lagerart und Natur der zu verkaufenden Lebensmittel benötigen Sie für dieses auch eine Abnahme des Gesundheits- und des Gewerbeamtes, bei Umbauten auch des Bauamtes. Jedoch wird dies örtlich unterschiedlich gehandhabt, so daß ich eine kurze Anfrage bei den genannten Behörden oder die Hinzuziehung eines örtlichen Kollegen Ihrer Wahl anrege.

Selbstverständlich müssen Sie den Internethandel auch bei dem Finanz- und Gewerbeamt anmelden.

Der Einkauf beim Supermarkt zwecks Verkauf im eigenen Internethandel ist grundsätzlich erlaubt, es ist unerheblich, ob Sie die Waren bei einem lokalen Supermarkt oder bei einem Großhandel oder einem Hersteller einkaufen.

Bitte benutzen Sie bei Bedarf die kostenlose Nachfragefunktion.

Mit freundlichen Grüßen,

RA R. Weber

Das Zurückhalten relevanter Informationen kann die rechtliche Beurteilung radikal verändern. Diese Beurteilung ist lediglich eine erste rechtliche Orientierung.


ANTWORT VON

972 Bewertungen

Kaiserin Augusta Allee 102
10553 Berlin
Tel: 030 36445774
Web: www.rechtsanwalt-weber.eu
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Kaufrecht, Mietrecht, Urheberrecht, Internet und Computerrecht, Vertragsrecht, Grundstücksrecht, Medienrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60164 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Toll. vielen Dank! ...
FRAGESTELLER
4,0/5,0
Meine Frage wurde ausreichend beantwortet, jedoch finde ich es nicht besonders hilfreich wenn man nur auf Paragraphen verweist, die zur Anwendung kommen, ohne deren Inhalt bzw. deren Auswirkung zu nennen. In meinem Fall hätte ... ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Besten Dank an RA Fork! Kurz und präzise auf den Punkt, zügige Rückmeldung - jederzeit gerne wieder! ...
FRAGESTELLER