Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Halteverbot (fest) neu aufgestellt, Karenzzeit?

03.03.2020 19:07 |
Preis: 25,00 € |

Verkehrsrecht


Beantwortet von


19:54
Sehr geehrte Damen und Herren,

ich parkte am Sonntag legal am Straßenrand. Am folgenden Freitag kehrte ich zu meinem Wagen zurück. In der Zwischenzeit wurden Halteverbotschilder angebracht, und zwar fest installiert, keine temporären. Ich fand zwei "Knöllchen" unter meinem Scheibenwischer vor (noch keine konkrete Verwarnung per Post erhalten).

1) Ist das zu Recht so oder gibt es evtl. eine Frist?

2) Muss ich evtl. nur EINE Verwarnung zahlen, da es sich um einen einzigen "Parkvorgang" handelt?

Vielen Dank für Ihre Antwort!
03.03.2020 | 19:32

Antwort

von


(2482)
Schwarzer Bär 4
30449 Hannover
Tel: 0511 1322 1696
Tel: 0177 299 3178 (WhatsApp)
Web: http://www.anwalt-prime.de
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrter Fragesteller,

zunächst ist das Parken ein Dauerdelikt, sodass Sie wenn überhaupt nur ein Bußgeld zu zahlen hätten.

Darüber hinaus gilt eine Frist von drei Tagen. Dies bedeutet 72 Stunden vor Geltungszeitraum müssen die Schilder aufgestellt sein. So haben Sie nachweislich genug Zeit, die Halteverbotszone wahrzunehmen. Ein Bußgeld wäre daher frühestens 3 Tage nach Aufstellen der Schilder gerechtfertigt.

Bei weiteren Fragen oder wenn Sie bei diesem Fall Hilfe brauchen sollten, stehe ich Ihnen selbstverständlich jederzeit zur Verfügung, da unsere Kanzlei auch auf bundesweite Mandate ausgerichtet ist, ohne dass Ihnen dadurch Mehrkosten entstehen. Falls Sie eine Rechtsschutzversicherung besitzen sollten, könnten wir für Sie eine kostenfreie Deckungsanfrage durchführen.

Mit freundlichen Grüßen


Dr. Hoffmeyer, LL.M.
Rechtsanwalt


Nachfrage vom Fragesteller 03.03.2020 | 19:38

Sehr geehrter Herr Dr. Hoffmeyer,
herzlichen Dank für Ihre schnelle Antwort.
Ich wünsche Ihnen einen angenehmen Abend!

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 03.03.2020 | 19:54

Wenn Sie noch weitere Fragen haben oder rechtliche Hilfe brauchen sollten, sprechen Sie mich bitte direkt per E-Mail an, da diese Plattform nur eine einmalige Nachfrage erlaubt, ich Ihnen aber gerne weitere kostenlose Nachfragen beantworte und unsere Kanzlei auf bundesweite Mandate ausgerichtet ist, ohne dass Mehrkosten entstehen. Die von Ihnen entrichtete Beratungsgebühr würde im Falle einer Beauftragung vollständig angerechnet oder auch erstattet werden, wenn Sie eine Rechtsschutzversicherung besitzen sollten.

Über eine ggf. positive Bewertung würde ich mich freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Hoffmeyer, LL.M.
Rechtsanwalt

ANTWORT VON

(2482)

Schwarzer Bär 4
30449 Hannover
Tel: 0511 1322 1696
Tel: 0177 299 3178 (WhatsApp)
Web: http://www.anwalt-prime.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Strafrecht, Verkehrsrecht, Vertragsrecht, Kaufrecht, Miet und Pachtrecht, Erbrecht, Verwaltungsrecht, Baurecht, Internet und Computerrecht, Zivilrecht, Arbeitsrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 73860 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
4,8/5,0
Vielen Dank für die Antwort. Sie hat mir in der ersten Stufe bei der Lösung meines Problems sehr gut geholfen. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Sehr schnelle Antwort auf meine Fragen, inhaltlich leicht verständlich auch für mich als Laien. Die Antworten gingen thematisch auch auf Fallstricke ein, nach denen nicht explizit gefragt wurde, vielen Dank hierfür. Ich bin ... ...
FRAGESTELLER
4,8/5,0
Vielen Dank Herr Rechtsanwalt Dietrich, Sie haben mir in dieser Angelegenheit sehr weitergeholfen. MfG ...
FRAGESTELLER