Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Halbschwester der verstorbenen Tante erbberechtigt??

14.04.2010 19:23 |
Preis: ***,00 € |

Erbrecht


Beantwortet von


in unter 1 Stunde
Meine Tante,Schwester meiner Mutter, ist gestorben. Sie war ledig und hatte keine Kinder. Meine Mutter ist letztes Jahr verstorben. Direkte Verwandte sind meine Schwester und ich. Unser Großvater, Vater unserer Tante, hat aus der ersten Ehe noch eine Tochter (Halbschwester) und diese hat einen Sohn.
Meine Tante hat kein Testament gemacht. Wer ist nun mit welchem Anteil erbbechtigt?
Was muß ich dem Nachlassgericht bzw. Betreuungsgericht angeben? Ich war die letzten 3 Monate bestellte Betreuerin meiner Tante.
14.04.2010 | 19:37

Antwort

von


(892)
Robert-Perthel-Str. 45
50739 Köln
Tel: 022180137193
Web: http://www.rechtsanwalt-schwartmann.de
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrte Ratsuchende,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich auf der Basis Ihrer Angaben gerne wie folgt beantworten darf:

Wenn die Verstorbene keine Kinder hat, kommen als Erben die Eltern und deren Abkömmlinge als Erben 2. Ordnung gem. § 1925 in Betracht.

Wenn der verstorbene Großvater zwei weitere Abkömmlinge hatte, nämlich Ihre Mutter und die Halbschwester, erben beide Linien zu gleichen Teilen.

Das bedeutet, Sie und Ihre Schwester erben als Abkömmlinge Ihrer Mutter jeweils 25% - die anderen 50% des Erbes gingen an die Halbschwester Ihrer Tante.

Wenn Sie beim Nachlassgericht einen Erbschein beantragen, werden Sie die Ihnen bekannten Daten der anderen Erben mitteilen müssen - das Nachlassgericht schreibt diese dann an.

Das Gericht wird Ihnen sodann einen Teilerbschein bezogen auf Ihren Anteil am Erbe ausstellen.

Das Betreuungsgericht sollten Sie darüber informieren, dass die Betreute verstorben ist.

Ich hoffe, Ihnen mit meiner Antwort geholfen zu haben und stehe Ihnen für eine weitergehende Beratung und Vertretung Ihrer Interessen gerne zur Verfügung.

Bitte kontaktieren Sie mich dazu entweder per E-Mail an <info@rechtsanwalt-schwartmann.de> oder telefonisch unter 0221-355 9205.


Mit freundlichen Grüßen

A. Schwartmann
Rechtsanwalt


Rechtsanwalt Andreas Schwartmann
Fachanwalt für Miet- und Wohnungseigentumsrecht

ANTWORT VON

(892)

Robert-Perthel-Str. 45
50739 Köln
Tel: 022180137193
Web: http://www.rechtsanwalt-schwartmann.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Familienrecht, Zivilrecht, Strafrecht, Fachanwalt Miet- und Wohnungseigentumsrecht, Verwaltungsrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 79815 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Gute beratung, schnelle Antwort. Den Stress bei uns schon wieder etwas weniger jetzt. ...
FRAGESTELLER
3,2/5,0
Die Antwort geht auf einen wichtigen Aspekt nicht ein: wie macht man der Versicherung einen Kasko-Schaden plausibel, wenn keine polizeiliche Unfallaufnahme (Schaden an Leitplanke?) stattgefunden hat? Aufgrund einer Selbstanzeige ... ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Sehr geehrter Herr Mack, herzlichen Dank für die kompetente und schnelle Antwort. ...
FRAGESTELLER