Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Haftungsrecht

| 30. September 2022 10:15 |
Preis: 48,00 € |

Schadensersatz


Beantwortet von


Ich bin Heilpraktiker und möchte geführte Tageswanderungen mit Achtsamkeitsübungen und Meditationen in der Natur anbieten. Trägt jeder Teilnehmer sein eigenes Unfallrisiko? Kann ich im Ausschreibungstext darauf hinweisen, dass jeder für sich selbst verantwortlich ist und ich keine Verantwortung für den Zustand der Wege übernehme? Oder kann ich im Falle eines Unfalls haftbar gemacht werden?

30. September 2022 | 14:05

Antwort

von


(766)
Throner Str. 3
60385 Frankfurt am Main
Tel: 069-4691701
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich gerne unter Berücksichtigung Ihrer Sachverhaltsangaben wie folgt beantworte:


Das Problem der Haftung wird sich in dem von Ihnen erwähnten Spannungsfeld bewegen.

Bei geführten Tageswanderungen wird es natürlich eine gewisse Eigenverantwortung der Teilnehmer geben. Wenn ein Teilnehmer durch eigenes Verschulden stürzt und sich ein Bein bricht ist es die Verantwortung des Teilnehmers. Genauso wenig haften Sie bei freigegebenen Wegen für völlig unvorhersehbare Gefahren.


Andererseits haben Sie als Organisator von solchen - vermutlich direkt oder indirekt -entgeltlich geführten Tageswanderungen auch gewisse Verkehrssicherungspflichten bzw. eine Organisationsverantwortung.

Diese hängt auch von der jeweiligen Tageswanderungen ab: Eine anspruchsvolle Bergwanderung oder ein Marsch über lange Distanz erfordert einen anderen Hinweis, als eine kurze Wanderung über ebene Feldwege.


Generell würde ich Ihnen empfehlen die Teilnehmer möglichst detailliert im Vorfeld über das Terrain und den Umfang der Tageswanderung aufzuklären, sich diese Angaben und die Zusatzfrage nach gesundheitlicher Befähigung bzw. Einschränkungen im Hinblick auf die geführte Tageswanderung bestätigen zu lassen.


In diesem Fall sollten Sie bei entsprechenden Wanderungen entsprechend abgesichert sein.




Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen.

Mit freundlichen Grüßen


Thomas Mack
Rechtsanwalt




Bewertung des Fragestellers 30. September 2022 | 14:39

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"

Super Antwort, danke! Rückfrage nicht erforderlich, da alles umfassend erklärt. VIELEN DANK!

"
Mehr Bewertungen von Rechtsanwalt Thomas Mack »
BEWERTUNG VOM FRAGESTELLER 30. September 2022
5/5,0

Super Antwort, danke! Rückfrage nicht erforderlich, da alles umfassend erklärt. VIELEN DANK!


ANTWORT VON

(766)

Throner Str. 3
60385 Frankfurt am Main
Tel: 069-4691701
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Vertragsrecht, Kaufrecht, Wirtschaftsrecht, Urheberrecht, Internationales Recht, Internet und Computerrecht, Miet- und Pachtrecht, Arbeitsrecht, Baurecht