Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Haftungsausschluss durch AGB oder per email/Beiblatt

| 18.10.2016 17:35 |
Preis: ***,00 € |

Kaufrecht


Beantwortet von


20:36

Zusammenfassung:

Ebay

Guten Tag,
ich möchte schnitt-hemmende(!) Kleidung per Online Shop anbieten.
Nicht schnitt-feste(!) Berufskleidung oder Schutzkleidung für Sicherheitspersonal, sondern nur schnitthemmend, d.h. mögliche Verringerung der Schnittverletzung.

Um jedwede Haftung aus einem Mißverständnis dieser Aussage zu verhindern, könnte ich neben einer deutlichen Produktbeschreibung
1) die AGBs durch einen Juristen erweitern lassen und/oder
2) einen weiteren zwingend anklickbaren Link zu einer Beschreibung (bei Bestellaufgabe: Klicke AGB+Widerruf+Beschreibung) einfügen
3) nach die Bestellung eine zu bestätigende email mit der Beschreibung versenden, ansonsten würde der Auftrag nicht angenommen
4) Das Produkt mit der Beschreibung versiegeln, sodaß durch Öffnen die Beschreibung akzeptiert wird.

Ist eine von den Möglichkeiten oder eine Kombination davon rechtssicher?
Vielen Dank!

18.10.2016 | 18:08

Antwort

von


(729)
Stedinger Str. 39a
27753 Delmenhorst
Tel: 04221-983945
Web: http://www.drseiter.de
E-Mail:

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:

Ich würde es so machen, dass er Kunde aktiv ein Häkchen setzen muss, dass ihm bewusst ist und er es auch verstanden hat, dass es sich nicht um schnittfeste, sondern nur schnitthemmende Kleidung handelt. Dieser Haken darf vorher nicht gesetzt sein und muss aktiv vom Kunden gesetzt werden.

Hier kann ein Link wie in Nr. 2 beschrieben dann hinterlegt sein, dass das noch einmal klar aufführt.

Die muss vor Abgabe des Angebots durch den Kunden erfolgen, daher würde ich dies Nr. 3 vorziehen, da die Mail ja erst nach Angebotsabgabe durch den Kunden erfolgt.

Nr. 4 wäre auch eher problematisch, dies wäre erst nach Kaufabschluss und daher noch später als Nr. 3.

Auf alle Fälle würde ich Ihnen so oder so raten, AGBs rechtsicher aufstellen zu lassen und Nr. 1 auf alle Fälle auch nicht aus den Augen verlieren.

Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen


Rechtsanwältin Dr. Corina Seiter
Fachanwältin für Familienrecht, Fachanwältin für Strafrecht

Rückfrage vom Fragesteller 19.10.2016 | 13:10

Kann ich die Sicherheitsbelehrung vorbereiten und bei Ihnen zur Korrektur gegen Honorar einreichen? Wie ist die Prozedur, weil ich den Fall ja nicht nochmal ausschreiben möchte, Sie haben Ihn für mich gut geklärt
Vielen Dank

Antwort auf die Rückfrage vom Anwalt 19.10.2016 | 20:36

Sie können mir gerne alles, was Sie überprüfen lassen wollen per Email zusenden bzw. den Link zur Website zusenden. Gerne schauen wir drüber.

Viele Grüße
Dr. C. Seiter

info (at) drseiter.de

Bewertung des Fragestellers 20.10.2016 | 10:57

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"

Sehr schnelle, verständliche, verbindliche und damit extrem hilfreiche Antwort!
Bestens zu empfehlen!

"
Stellungnahme vom Anwalt:

Vielen Dank!

Mehr Bewertungen von Rechtsanwältin Dr. Corina Seiter »
BEWERTUNG VOM FRAGESTELLER 20.10.2016
5/5,0

Sehr schnelle, verständliche, verbindliche und damit extrem hilfreiche Antwort!
Bestens zu empfehlen!


ANTWORT VON

(729)

Stedinger Str. 39a
27753 Delmenhorst
Tel: 04221-983945
Web: http://www.drseiter.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Internet und Computerrecht, Fachanwalt Familienrecht, Fachanwalt Strafrecht, Kaufrecht, Urheberrecht, Verkehrsrecht, Tierrecht, Ordnungswidrigkeiten, Zivilrecht, Vertragsrecht