Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Haftungsausschluß als selbstständiger Wanderführer

01.03.2015 19:20 |
Preis: ***,00 € |

Generelle Themen


Beantwortet von


in unter 2 Stunden

Sehr geehrte Damen und Herren,

Ich habe eine Ausbildung als Wanderführer und Landschafts- und Naturführer absolviert.
Gerne würde ich in diesem Bereich nebenberuflich selbstständig tätig sein.

Folgende Angaben/Situation ist vorhanden:
1.) Ich möchte den Wanderführer nebenberuflich ausüben. Soll heißen, freiberuflich als Kleinunternehmer und auf Honorarbasis.
2.) Ich werde meine Wanderungen auf einer Wanderplattform bereitstellen.
3.) Ich biete nur Tageswanderungen an. Die Fahrt selbst wird vom Teilnehmer getragen. Somit ist die Leistung nur auf die Wanderung bezogen. Aufgrund dessen sehe ich mich nicht als Reiseveranstalter.
4.) Wanderungen finden nur in Deutschland, eventuell in den Grenzgebieten zu Schweiz oder Österreich statt.
5.) Die Wanderungen finden auf gut ausgebauten Wanderwegen statt und es werden während der Wanderung Kulturelle, Historische, Landschaftliche, Naturschutz oder Geologische Gegebenheiten näher gebracht. Die Wanderungen können auch einfach nur in den Tälern stattfinden. Bergsteigen gehört nicht in mein Leistungsspektrum.
6.) Eine berufliche Haftpflicht ist nicht vorhanden.
7.) Gruppengröße bewegt sich zwischen 10-15 Leuten pro Wanderung; im Jahr ca.10-15 Wanderungen;

Meine Frage:
Ist ein Haftungsausschluss möglich und wie müsste dieser ungefähr aussehen?
Wäre eine berufliche Haftpflicht zu empfehlen auch wenn ein Haftungsausschluss dies ausschließen würde?

Vielen Dank für Ihre Mühe und Hilfe in dieser Sache.

01.03.2015 | 20:34

Antwort

von


(539)
Hauptstraße 3
64665 Alsbach-Hähnlein
Tel: 06257-506060
Web: http://www.kanzlei-diefenbach.de
E-Mail:
Diese Anwältin zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrter Fragesteller,
ein Haftungsausschluss ist nicht zu empfehlen, da ein solcher gemäß Paragraph 309 nr. 7 BGB bei fahrlässigem Handeln bezüglich Körper, Leib und Leben in allgemeinen Geschäftsbedingungen ausgeschlossen ist.
Ich empfehle daher eine Haftpflichtversicherung.
Klären Sie auch noch mit der IHK ab , ob Sie nicht doch als Reiseveranstalter gelten , denn Ihre Tätigkeit scheint nicht nur gelegentlich zu erfolgen, sondern in Gewinnzielungsabsicht.
mit freundlichen Grüßen
Draudt
Rechtsanwältin


ANTWORT VON

(539)

Hauptstraße 3
64665 Alsbach-Hähnlein
Tel: 06257-506060
Web: http://www.kanzlei-diefenbach.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Familienrecht, Strafrecht, Verwaltungsrecht, Arbeitsrecht, Baurecht, Immobilienrecht, Schadensersatzrecht, Miet- und Pachtrecht, Verkehrsrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,7 von 5 Sternen
(basierend auf 95787 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Die Antwort gab mir Bestätigung und hat mir mir weitergeholfen. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Frau Birkenfeld hat prompt auf meine Frage geantwortet und ausführlich geschildert wie die Rechtslage aussieht und welche Handlungsmöglichkeiten bestehen. Selbst auf meine Rückfrage hat Frau Birkenfeld umgehend reagiert und ist ... ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Der Anwalt hat sich meinem Anliegen angenommen und dieses in kurzer Zeit gelöst. Dabei handelte es sich nicht um eine "Standardfrage". Mein Anliegen umfasste die Prüfung der allgemeinen Geschäftsbedingungen und das finden von ... ...
FRAGESTELLER