Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Bewertungen
507.248
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Haftung von Kindern in der Schule

02.12.2007 22:05 |
Preis: ***,00 € |

Schadensersatz


Beantwortet von

Rechtsanwalt Robert Weber


Hallo,

unser Sohn ist 14 und hat in der Schule an drei Feuerlöschern den Sicherungssplint entfernt. Wir haben nun eine Rechnung von über 100€ von der Schule bekommen. Sind wir nun wirklich haftbar? Lag nicht die Aufsichtspflicht bei der Schule?

VG

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten

Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich basierend auf Ihren Angaben wie folgt beantworten möchte:

Wenn sich der Vorfall während der normalen Schulzeit ereignete und ein Lehrer die Aufsichtspflicht hatte. er diese aber verletzte, ist der Lehrer haftbar.

Wenn der Lehrer nicht die Aufsichtspflicht verletzte, ist der Sohn haftbar, soweit er die notwendige Einsicht hatte, also erwachsen genug war. Das kann aus der Distanz nicht beurteilt werden.

Bitte benutzen Sie bei Bedarf die kostenlose Nachfragefunktion.

Mit freundlichen Grüßen,

RA R. Weber

Das Zurückhalten relevanter Informationen kann die rechtliche Beurteilung radikal verändern. Diese Beurteilung ist lediglich eine erste rechtliche Orientierung.

Nachfrage vom Fragesteller 04.12.2007 | 21:01

Was bedeutet es wenn unser Sohn haftbar ist? Sind dann automatisch wir als Eltern verpflichtet den Schaden zu bezahlen oder allein unser Sohn?

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 04.12.2007 | 21:40

Sehr geehrter Ratsuchender,

wenn nur Ihr Sohn haftbar ist, ist nur Ihr Sohn, nicht aber Sie zum Schadensersatz verpflichtet.

Mit freundlichen Grüßen,

RA R. Weber

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 65998 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Sachlich Kompetente Beratung. Prompte Erledigung der Angelegenheit, auch mit Rückfrage. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Kurz aber präzise Antwort innerhalb kurzer Zeit. Mehr als zufrieden mit der Arbeitsweise. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Einfach super! ...
FRAGESTELLER