Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Haftung nach Umwandlung von OHG in e.K.

| 23.05.2016 15:17 |
Preis: ***,00 € |

Generelle Themen


Beantwortet von


Sehr geehrte Damen und Herren,

eine zuerst bestehende OHG (Deutschland) hat sich in eine e.K. umgewandelt, ehemaliger Geschäftsführer ist nun nur noch Angestellter im Unternehmen. Angenommen die e.K. geht nun in Konkurs, trägt der ehemalige Geschäftsführer noch Haftung aus der Zeit als OHG bzw. was genau kann ihm angehaftet werden?

Mit freundlichen Grüßen

23.05.2016 | 16:47

Antwort

von


(821)
Hussenstraße 19
78462 Konstanz
Tel: 07531-9450300
Web: http://www.anwaltskanzlei-dotterweich.de
E-Mail:

Sehr geehrte Ratsuchende,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich auf Grundlage Ihrer Schilderung summarisch gerne wie folgt beantworte:

Die Fortführung der Geschäfte der erloschenen OHG unter Fortführung der bisherigen Firma (Handelsname) der Gesellschaft ist über § 24 HGB grundsätzlich möglich, allerdings wegen § 19 HGB statt als „OHG" mit dem Zusatz "e.K.". ersetzt werden muss. Nach § 31 HGB muss beim zuständigen Registergericht eine Anmeldung zur Eintragung ins Handelsregister stattfinden.

Hat der jetzt als Angestellte tätige frühere Geschäftsführer noch zu Zeiten der OHG z.B. vorsätzlich Schäden verursacht oder gar Straftaten begangen, könnte er insofern ggf. noch persönlich zur Rechenschaft gezogen werden. Auch kann der e.K. gegen ihn u.U. zivilrechtlich vorgehen. Um eine Haftung aber abschließend beurteilen zu können, müssen alle Umstände des Falles bekannt sein.

Ich rate Ihnen deshalb, einen Rechtsanwalt vor Ort mit der Detailprüfung zu beauftragen.

Mit freundlichen Grüßen

Michael Böhler
Rechtsanwalt


Bewertung des Fragestellers 25.05.2016 | 11:46

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"

Gute, stichhaltige Antwort!

"
Mehr Bewertungen von Rechtsanwalt Michael Böhler »
BEWERTUNG VOM FRAGESTELLER 25.05.2016
4,6/5,0

Gute, stichhaltige Antwort!


ANTWORT VON

(821)

Hussenstraße 19
78462 Konstanz
Tel: 07531-9450300
Web: http://www.anwaltskanzlei-dotterweich.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Miet und Pachtrecht, Zivilrecht, Erbrecht, Vertragsrecht, Fachanwalt Verkehrsrecht