Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Haftung nach GmbH - Verkauf

| 18.06.2020 19:50 |
Preis: 70,00 € |

Gesellschaftsrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Alex Park


Sehr geehrte Damen und Herren,

bei einem GmbH - Verkauf wird in der Regel der Erwerber vertraglich durch den Verkäufer von Forderungen freigestellt, die vor dem Kauf der GmbH begründet sind.

Was bedeutet das in der Praxis? Die Forderungen bestehen ja gegen die GmbH und müssen ja auch gegen die GmbH geltend gemacht werden. Der Erwerber hätte dann einen Erstattungsanspruch an den Verkäufer, oder kann eine Gläubiger auch direkt den ehemaligen Geschäftsführer belangen?

Was passiert mit Forderungen , die zwar vor dem Verkauf begründet sind, die GmbH aber mit dem Käufer insolvent und bereits liquidiert ist. Kann der Verkäufer der GmbH dann noch haftbar gemacht werden?

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen wie folgt beantworten:

Die Forderung würde in der Tat gegeüber der GmbH bestehen, Im Innenverhältnis würde man vereinbaren, dass der Verkäufer den Käufer freistellt und im Falle eine Inanspruchnahme für den Schade aufkommt.

Ist der Verkäufer insolvent, so greift dieser Anspruch ins Leere.

Forderungen, die bereits vor dem Verkauf begründet wurden, die GmbH aber liquidiert wurde, müssen immer noch vom Verkäufer bedient werden. Der Anspruch bleibt bestehen. Dies aber nur im Innenverhältnis, also nur der Käufer kann dieses Recht gegen den Verkäufer geltend machen.

Mit freundlichen Grüßen

Bewertung des Fragestellers 20.06.2020 | 00:25

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?