Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.463
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Haftung für Schulden des Ehegatten von vor der Ehe


21.12.2005 18:06 |
Preis: ***,00 € |

Familienrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Stefan Steininger



Ich möchte demnächst heiraten. Mein Lebensgefährte hat von frühen Zeiten hohe Schulden und deshalb schon einen Offenbarungseid abgelegt.

Nun meine Frage,kann man mich nach der Heirat für diese Schulden mit belangen und sollten wir darauf hin einen Ehevertrag abschließen ,der Dies regelt?

Bitte um schnelle Antwort ,weil die Hochzeit schon in einer Woche ist und wir das Problem davor noch klären müssen.

MfG

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten
Sehr geehrte Fragestellerin,

vielen Dank für Ihre Anfrage, diese möchte ich an Hand Ihrer Angaben wie folgt beantworten:

Entgegen der landläufigen Auffassung treten sie mit der Eheschließung nicht in die Schulden
ihres Gatten ein.

Im gesetzlichen Stand der Zugewinngemeinschaft bleiben die Vermögen grundsätzlich getrennt. Sie in daher nicht befürchten, von den Gläubigern ihres Mannes direkt in Anspruch genommen zu werden.

Ob unter anderen Gesichtspunkten der Abschluss eines Ehevertrages sinnvoll ist, kann hier nicht beurteilt werden.

Hierbei wäre insbesondere für den Fall des Zugewinnausgleichs zu berücksichtigen, dass das Anfangsvermögen gemäß Paragraph 1374 BGB nicht negativ sein kann. Dies könnte sich unter Umständen nachteilig auswirken, betrifft jedoch nur den Fall, dass im Rahmen einer späteren Scheidung ein Zugewinnausgleich durchgeführt wird.

Ich hoffe, Ihre Frage umfassend und zu Ihrer Zufriedenheit beantwortet zu haben. Für das entgegengebrachte Vertrauen bedanke ich mich recht herzlich. Für Rückfragen stehe ich gerne zur Verfügung.


Mit freundlichen Grüßen


Stefan Steininger
Rechtsanwalt

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60176 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Kompetent und verständlich besten Dank ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Besten Dank!!! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen herzlichen Dank für die ausführliche Beantwortung meiner Frage! ...
FRAGESTELLER