Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Haftung durch Tippgeber ohne Bafin Lizenz

| 07.02.2016 14:19 |
Preis: ***,00 € |

Wirtschaftsrecht, Bankrecht, Wettbewerbsrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Alexander Busch


Kunde A möchte die Expertise des angeblichen Börsenprofis P nutzen, der früher mal Fondsmanager einer Bank war. P ist nun selbstständig als Börsenbriefherausgeber, hat keine Lizenz nach §32 KWG und stellt einen Kontakt zum Bafin lizenzierten Vermögensverwalter V, einem Bekannten von P, her . A und V schließen einen Vertrag zur Vermögensverwaltung. Es fand eine Risikoaufklärung durch V statt. V handelt stets auf Weisung von P und führt die von P vorgegebenen Transaktionen aus. Innerhalb kurzer Zeit ist etwa 80% des Vermögens aufgrund von Fehlspekulationen verloren gegangen. Wie der Literatur zu entnehmen ist, haftet P für Verluste, da er keine Lizenz von der Bafin besitzt.
Worauf bezieht sich die Haftung? Haftet P für die kompletten entstandenen Verluste?

Danke und viele Grüße

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:

Die Haftung resultiert daraus, dass der P als faktischer Geschäftsführer der Vermöensverwaltungsgesellschaft gehandelt hat, da nicht der V selber sondern ein Dritter, also der P, die wesentlichen (Anlage-)Entscheidungen getroffen hat.
In der Tat haftet er für sämtliche Verluste, jedoch - vorbehaltlich einer Untersuchung des kompletten Sachverhaltes - haftet er nicht alleine, sondern neben dem V als Gesamtschuldner. Der Anleger muss nicht damit rechnen, dass tatsächlich ein Dritter die Anlageentscheidungen trifft.

Bitte beachten Sie, dass eine exakte Haftungsanalyse die Kenntnis des gesamten Sachverhaltes voraussetzt, hier können schon kleinere Details zu wesentlich anderen Ergebnissen führen. Insofern kann die Beantwortung Ihrer Frage lediglich tendenziellen Inhalt haben.

Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen

Nachfrage vom Fragesteller 07.02.2016 | 17:58

Zur Konkretisierung:

A war bekannt, dass der V die Kaufentscheidungen vom P bezieht und 1 zu 1 so umsetzt (Problem: Haftungsbegründende Kausalität?) Macht es einen Unterschied, ob und wann A von der fehlenden BaFin-Zulassung Kenntnis erlangt hat? Muss A positive Kenntnis von der Nichtzulassung haben oder ist auch fahrlässige Unkenntnis schädlich?

V hat selbst durch Verletzung der Mitteilungspflicht nach § 8 Abs. 6 WpDVerO bzw. aus dem Vermögensverwaltungsvertrag ) einen Schaden verursacht. Hierauf wird V gerade in Anspruch genommen. Haftet P nur im Umfang der Pflichtverletzungen des V oder darüber hinaus weitergehend komplett für den in seiner „faktischen Vermögensverwaltungszeit" eingetretenen Wertverlust?

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 07.02.2016 | 18:29

Ob dem A die fehlende Berechtigung bekannt war, spielt keine Rolle, da er als Verbraucher absolut geschützt sein soll. P haftet für sämtliche Verluste und nicht nur im Rahmen der Haftung des V. Meines Erachtens decken sich jedoch die Haftungsbeträge insgesamt.

Bewertung des Fragestellers 07.02.2016 | 20:26

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

FRAGESTELLER 07.02.2016 5/5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 70558 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Sehr gute Beratung und sehr schnell. Vielen Dank! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Alle Fragen zufriedenstellend beantwortet! ...
FRAGESTELLER
4,8/5,0
Top! Die Antwort mir sehr weitergeholfen! ...
FRAGESTELLER