Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Bewertungen
501.403
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Haftung bei ehrenamtlichem Verkauf von gebrauchten Elektrogeräten

18.09.2018 10:08 |
Preis: 70,00 € |

Schadensersatz


Beantwortet von


Ich bin Mitglied in einem gemeinnützigen Verein, der in einem Secondhandladen auch gebrauchte Elektroartikel (Hoch und Niedervolt-Artikel) zu geringsten Preisen verkauft oder verschenkt. Vorstandsmitglieder haben mich nun darauf aufmerksam gemacht, dass ich das nicht mehr dürfe, da der Vorstand bei möglichen Personenschäden ("Das kann explodieren, da gibt es Kurzschluss") persönlich hafte. (Es geht hier nicht um die Gewährleistung, die ja ausgeschlossen werden kann, es geht um die Personenhaftung!) Ich (auch einVorstandsmitglied und Verkäuferin dort) bin nun der Ansicht, dass 1) Niedrigvoltgeräte (mit Adapter) gar nicht explodieren oder zu Kurzschluss führen können, 2) Es auch Händler gibt, die nur mit gebrauchten Elektroartikeln handeln, die auch nicht auf Risiko geprüft sind, wie machen die denn das, sind die alle ungesetzlich? 3) Wäre es möglich die Elektrogeräte wenigstens zu verschenken und unterschreiben zu lassen, dass die Annahme "auf eigene Gefahr" besteht? Hintergrund: Wir bekommen sehr viele Kaffemaschinen, Küchenmaschinen, Mixer,Föhne, Toaster, Lampen, Radios, Stereoanlagen, Fernseher (wir nehmen ohnehin nur noch Flachbild) usw. und verkaufen das alles für 1,- bis 10,- €uro... und die Leute stehen Schlange bei uns. Wir können uns aber keine Elektriker leisten, der die Sachen auf Sicherheit prüft. Welche legalen rechtlichen Möglichkeiten gibt es, um diese Sachen in unserem Vereinshaus weiter verkaufen/verschenken zu können?
18.09.2018 | 14:15

Antwort

von


(197)
Engerstraße 16
47906 Kempen
Tel: 02152/8943380
Web: http://www.hauser-rechtsanwaelte.com
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:

Leider ist die Sorge der Vorstandsmitglieder bei Verkauf von gebrauchten Elektroartikeln begründet. Die Haftung für Personenschäden lässt sich auch nicht ausschließen, insbesondere, wenn Sie als gewerblicher Verkäufer angesehen werden.
Wenn Sie die Sachen verschenken, haften Sie nur für Vorsatz bzw. grobe Fahrlässigkeit gem. § 521 BGB. In Bezug auf Sachmängel sind Sie noch weiter privilegiert, weil gem. § 524 BGB haftet der Schenker nur, wenn er einen Fehler der verschenkten Sache arglistig verschweigt und dem Beschenkten hierdurch ein Schaden entsteht.

Daher würden Sie, wenn Sie die Geräte verschenken nur haften, wenn Sie positive Kenntnis von Mängeln hätten und diese nicht offenbaren.

Sie können die Beschenkten auch darauf hinweisen, dass eine Spende für den Verein jederzeit willkommen ist, diese aber nicht zwingend fordern, weil es ansonsten ein versteckter Kaufvertrag wäre.

Die von Ihnen genannten Elektrogeräte können durchaus z.B. Feuer fangen und Personenschäden auslösen. Deshalb sollte Sie sie tatsächlich nicht mehr verkaufen, sondern nur noch verschenken.

Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen

Ralf Hauser, LL.M.
Rechtsanwalt


Rechtsanwalt Ralf Hauser, LL.M.
Fachanwalt für Verkehrsrecht, Fachanwalt für Arbeitsrecht

Neu

Darf's noch eine Frage mehr sein?

Viele oder regelmäßige Fragen? Mit der Frag-einen-Anwalt.de Flatrate unbegrenzt Fragen stellen.
Sie haben ein Problem, von dem Sie wissen, dass noch mehr Fragen kommen? Sie sind Handwerker, Arzt, Freiberufler oder Gründer? Dann sollten Sie sich das mal näher anschauen.
Details anschauen
ANTWORT VON

(197)

Engerstraße 16
47906 Kempen
Tel: 02152/8943380
Web: http://www.hauser-rechtsanwaelte.com
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Zivilrecht, Versicherungsrecht, Strafrecht, Fachanwalt Verkehrsrecht, Fachanwalt Arbeitsrecht, Kaufrecht, Vertragsrecht, Sozialversicherungsrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 64524 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Vielen Dank für die schnelle und ausführliche Antwort!!! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen Dank für die schnelle und ausführliche Antwort!!! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen Dank für die schnelle und ausführliche Antwort!!! ...
FRAGESTELLER