Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Haftung bei Verkauf im Auftrag auf eBay

| 24.08.2012 00:16 |
Preis: ***,00 € |

Vertragsrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Christian Mauritz


Ein Anbieter behauptet, im Auftrag zu verkaufen. Sollte sich herausstellen, daß der Artikel unrechtmäßig erworben wurde, wer haftet mir gegenüber?

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Frage möchte ich anhand der von Ihnen mitgeteilten Informationen wie folgt beantworten:

Ich gehe davon aus, dass Sie mit "unrechtmäßig erworben" meinen, dass Ihr Vertragspartner die Kaufsache überhaupt nicht verkaufen durfte, da sie ihm nicht gehört und sie dem wahren Eigentümer gestohlen wurde oder abhanden gekommen ist. Dies wäre dann genau die Situation, die § 935 Bürgerliches Gesetzbuch [BGB] beschreibt. Der Käufer kann in solchen Fällen kein wirksames Eigentum erwerben und der wahre Eigentümer kann die Kaufsache herausverlangen.

Ihnen gegenüber haftet dann Ihr Vertragspartner, der Verkäufer, auf Schadsensersatz, weil er seine Pflicht aus dem Kaufvertrag, Ihnen das Eigentum an der Kaufsache zu verschaffen, schuldhaft nicht erfüllen kann.

Ich hoffe, ich konnte Ihnen einen hilfreichen ersten Überblick verschaffen. Bei Unklarheiten nutzen Sie gerne die Nachfragefunktion.

Mit freundlichen Grüßen

Christian Mauritz, LL.M.
Rechtsanwalt

Nachfrage vom Fragesteller 24.08.2012 | 23:24

Lassen Sie uns bitte den Begriff "Verkäufer" konkretisieren. Ist das der ebay-Händler, der im Auftrag verkauft oder sein Auftraggeber?

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 25.08.2012 | 00:01

Sehr geehrter Fragesteller,

Der Verkäufer und damit Ihr Vertragspartner ist der eBay-Händler. Ob dieser nun behauptet, im Auftrag eines Ihnen unbekannten Dritten zu verkaufen, ist für Sie irrelevant.

Mit freundlichen Grüßen

Christian Mauritz, LL.M.
Rechtsanwalt

Bewertung des Fragestellers 25.08.2012 | 11:41

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

Stellungnahme vom Anwalt:
FRAGESTELLER 25.08.2012 5/5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 70047 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Schnelle und fundierte Antwort bei einem komplexen Thema. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Alles bestens. Vielen Dank! ...
FRAGESTELLER