Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
482.051
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Haftung Minderjährige


27.12.2017 09:15 |
Preis: 40,00 € |

Schadensersatz


Beantwortet von


in unter 2 Stunden

Meine Tochter war mit Freunden in der Diskothek und hat dort ihr neues Handy in die Tasche einer Freundin getan und sie darauf hingewiesen, sie solle bitte unbedingt vorsichtig sein, es ist aus Glas, nicht das es kaputt gehe. Zu später Stunde dann schlägt die besagte Freundin ihre Tasche aus Wut auf den Tisch. Die Folge: ein großer Riss. Nach der Disko ruft mich die Mutter an und teilt mir mit, man werde keine Verantwortung dafür übernehmen und so etwas hätten sie auch nicht versichert und da könne ja ihre Tochter nichts dafür. Nun stellt sich mir die Frage ob man die Tochter nicht doch zur Verantwortung ziehen kann. Sie ist 16 Jahre und es gibt Zeugen für den Vorfall. Sie hat es wohl nicht mutwillig gemacht aber mir sind die entsprechend hohen Reparaturkosten dann doch zu heftig.
27.12.2017 | 09:52

Antwort

von


20 Bewertungen
Hinter der Lieth 15
22529 Hamburg
Tel: 040/69794509
Web: www.rechtsanwaeltin-thiele.de
E-Mail:
Diese Anwältin zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen
Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:

Im vorliegenden Fall dürfte eine Haftung der 16-Jährigen gegeben sein.
Sie wäre nur dann nach § 828 Abs.3 BGB ausgeschlossen, wenn sie bei der Begehung der schädigenden Handlung nicht die zur Erkenntnis der Verantwortlichkeit erforderliche Einsicht gehabt hätte.
Zur Beurteilung dieser Frage ist entscheidend, ob die Jugendliche die hinreichende geistige Entwicklung hat, um generell das Unrecht ihrer Handlung sowie ihre Verantwortung für ihr Tun erkennen kann.
Einer altersgemäß entwickelten 16 -Jährigen dürfte bekannt sein, dass durch ein Schlagen einer Tasche auf den Tisch ein Handy beschädigt werden kann.
Hinweise auf eine nicht altersentsprechende Entwicklung wurde von Ihnen nicht vorgetragen, so dass die 16 Jährige den Schaden zu ersetzen hat, da sie die zur Erkenntnis der Verantwortlichkeit erforderliche Einsicht gehabt hat.

Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen.

Mit freundlichen Grüßen


Rechtsanwältin Camilla Joyce Thiele

ANTWORT VON

20 Bewertungen

Hinter der Lieth 15
22529 Hamburg
Tel: 040/69794509
Web: www.rechtsanwaeltin-thiele.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Familienrecht, Kündigungsschutzrecht, Erbrecht, Strafrecht, Miet und Pachtrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60519 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
3,6/5,0
Ich bezweifle die Richtigkeit resp. Vollständigkeit der Antwort. Konkrete Verweise auf Steuergesetze fehlen. Damit werde ich kaum weiter kommen beim Finanzamt. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Der Rechtsanwalt konnte deutlich mehr Klarheit in einen rechtlich fuer mich schwer einzuschaetzenden Sachverhalt bringen. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Obwohl das Ergebnis für den Betroffenen(den ich berate) niederschmetternd ist, hat mich der Anwalt schnell und gut beraten. MFG ...
FRAGESTELLER