Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Haftpflichtversicherung zahlt nur Zeitwert - wer bleibt auf der Differenz sitzen?

| 28.04.2016 10:30 |
Preis: ***,00 € |

Generelle Themen


Beantwortet von


13:07

Hallo,

es geht um Folgendes: Ich bin Mieter einer Wohnung und mein Freund stellte sich auf die Fensterbank über der Heizung um meine Vorhänge aufzuhängen, dabei ging diese zu Bruch. (Die natürlich Vermietereigentum ist) Die Haftpflichtversicherung meines Freundes sowie der Vermiter wurden unverzüglich informiert.
Der Vermieter suchte sich selbst den Reparaturservice aus, der dann eine neue Platte angebracht hat. Dann bekomme ich eine Email von der Verwaltung/Vermieter mit der Rechnung der neuen Platte und einem Schreiben der Versicherung, die schreibt dass sie nur einen Zeitwert von 200€ bezahlen und die Rechung betrug aber 566€. Nun schreibt mir der Vermieter den Satz "Was machen wir mit der Differenz?" und erwartet, dass ich bzw. mein Freund das bezahlen.

Dazu meine Frage: Ist das rechtlich so, dass der Schädiger dazu verpflichtet ist, wenn seine Haftpflichtversicherung nur einen Teil bezahlt, den Rest aus eigener Tasche zu begleichen?

Außerdem: Ist es richtig, dass die Versicherung nur den Zeitwert bezahlen muss und nicht noch die Montagekosten für die neue Platte?

28.04.2016 | 11:52

Antwort

von


(2401)
Damm 2
26135 Oldenburg
Tel: 0441 26 7 26
Web: http://WWW.RECHTSANWALT-BOHLE.DE
E-Mail:
Diese Anwältin zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrte Ratsuchende,

Schadensersatz leisten zu müssen bedeutet, dass der Schädiger den Zustand herstellen muss, der vor dem schädigenden Ereigniss bestanden hat.

Die Wiederherstellung ist hier nur durch den Neueinbau der Fensterbank möglich; nur so kann der vorherige Zustand hergestellt werden.

Die alte Fensterbank ist durch den Gebrauch und der Zeitdauer im Wert gesunken ist.

Diesen Abzug darf die Versicherung vornehmen.

Ist der Abzug insgesamt berechtigt, müssen Sie oder der Schädiger die Differenz nicht zahlen. Allerdings sollte Ihr Freund sich nochmals mit der Versicherung in Verbindung setzen und sich die genauen Abzüge erläutern lassen.


Mit freundlichen Grüßen

Rechtsanwältin
Sylvia True-Bohle, Oldenburg


Rückfrage vom Fragesteller 28.04.2016 | 12:38

Zum letzten Absatz hab ich eine Verständnisfrage: Sie schreiben "Ist der Abzug insgesamt berechtigt, müssen Sie oder der Schädiger die Differenz nicht zahlen"
--> Aber woher weiß ich denn, ob der Abzug der Versicherung berechtigt ist? Bzw. was ist, wenn er nicht berechtigt sein sollte --> muss ich bzw. mein Freund dann trotzdem für die Differenz aus eigener Tasche aufkommen oder ist das dann generell das Problem des Vermieters?

Mit freundlichen Grüßen

Antwort auf die Rückfrage vom Anwalt 28.04.2016 | 13:07

Sehr geehrte Ratsuchende,

Ihr Freund kann die Berechnung von seiner Versicherung verlangen; dann kann genau gesehen werden, für was welche Abzüge vorgenommen worden sind. Er sollte sich daher mit seiner Versicherung in Verbindung setzen.

Ich vermute aber, dass die Abrechnung der Versicherung zutreffend sein wird, so dass keine weiteren Forderungen des Vermieters gerechtfertigt sind.

Mit freundlichen Grüßen

Rechtsanwältin
Sylvia True-Bohle, Oldenburg

Bewertung des Fragestellers 28.04.2016 | 13:23

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"

Vielen Dank für Ihre Antwort! Sie haben mir Sicherheit gegeben und meinen Gedanken bestätigt.

"
Mehr Bewertungen von Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle »
BEWERTUNG VOM FRAGESTELLER 28.04.2016
4,6/5,0

Vielen Dank für Ihre Antwort! Sie haben mir Sicherheit gegeben und meinen Gedanken bestätigt.


ANTWORT VON

(2401)

Damm 2
26135 Oldenburg
Tel: 0441 26 7 26
Web: http://WWW.RECHTSANWALT-BOHLE.DE
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Familienrecht, Kaufrecht, Strafrecht, Vertragsrecht, Sozialrecht