Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Haftpflichtschaden oder nicht?

02.11.2014 09:31 |
Preis: ***,00 € |

Generelle Themen


Guten Tag,

wir wohnen in einer Mietwohnung. Vor ca. 10 Jahren brachten wir mit unseren Kindern Window Colour an den Fenstern an. Leider sind diese nicht mehr zu entfernen. Wir haben schon alles versucht. Jetzt wollen wir ausziehen und fragen uns, ob wir die Scheiben auswechseln müssen und ob das evtl. die Haftpflichtversicherung übernimmt?

Vielen Dank

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:

Sie selbst haben die Mietsache so zurück zu geben, wie Sie sie übernommen haben. D.h. ohne die Window Colors. Wenn eine Entfernung nicht möglich ist, müssen Sie in letzter Konsequenz auch für die Kosten des Scheibenwechsels aufkommen.

Übernimmt Ihre Haftpflichtversicherung den Schaden?

In den Versicherungsbedingungen sind Mietsacheschäden von der Haftpflichtversicherung nicht selten ausgeschlossen. Abweichende Regelungen sind in der Privathaftpflicht jedoch regelmäßig anzutreffen. Ob dies bei Ihnen der Fall ist, ergibt sich aus Ihren Versicherungsbedingen. Die entsprechenden Regelungen finden Sie vermutlich unter Ausschlüsse. Beachten Sie aber, dass ausgeschlossene Schäden an anderen Stellen wieder eingeschlossen worden sein können. Schauen Sie sich Ihre Versicherungsbedingungen daher einmal aufmerksam durch.

Sollte eine Überprüfung ergeben, dass Schäden an Mietsachen eingeschlossen sind, stehen Ihre Chancen auf die Versihcerungsleistung gut, da es sich nicht um einen verschleißbedingten Schaden handelt und solche vom Versicherungsschutz umfasst sind. Sie sollten, soweit noch nicht geschehen, den Schaden daher bei der Versicherung melden.

Sollten Sie weiteren Beratungsbedarf in der Angelegenheit haben, stehe ich Ihnen gerne zur weiteren Vertretung zur Verfügung. Das hier gezahlte Honorar würde auf die weiteren anfallenden Gebühren angerechnet werden. Kontaktieren Sie mich einfach unter der angegebenen E-Mail-Adresse.

Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,7 von 5 Sternen
(basierend auf 88761 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Frau Raguse hat sehr schnell und informativ geantwortet. Wir nutzen die Informationen jetzt, um den Versicherer anzuschreiben und Widerspruch einzulegen. Es wäre schön, wenn der Widerspruch Erfolg hat. ...
FRAGESTELLER
4,2/5,0
Der Anwalt hat genau das gemacht, was ich mir gewünscht hatte. Insoweit alles in Ordnung. Kleiner Kritikpunkt: Das Schreiben an die Gegenseite, um das ich gebeten hatte, war nur mäßig formatiert. Da habe ich anderswo schon seröser ... ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Die Antwort war präzise und hat mir gut weiter geholfen ...
FRAGESTELLER