Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.170
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Haftpflichtschaden - Videoprojektor fallengelassen


18.12.2006 00:29 |
Preis: ***,00 € |

Schadensersatz


Beantwortet von

Rechtsanwalt Andreas Hoyer



Eine Freundin von mir hat meinen Videoprojektor fallengelassen. Reparaturkosten per Kostenvoranschlag über 500 Euro. Die Versicherung hat nach wochenlangem Zögern nun zugestimmt, die Kosten für die Reparatur zu übernehmen. Ich soll das Gerät in der Werktstatt abgeben und denen die Rechnung schicken. Da ich das Gerät aber beruflich brauche und technisch versiert bin, habe ich es selbst repariert. Kann ich den Betrag aus dem Kostenvoranschlag nun trotzdem einfordern?

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten
Sehr geehrter Fragesteller,

auf Grundlage des von Ihnen geschilderten Sachverhaltes möchte ich Ihre Frage wie folgt beantworten:

Prinzipiell ist es möglich, die Reparaturkosten ohne Vornahme der Reparatur von der Versicherung ersetzt zu verlangen.Der Geschädigte ist nicht verpflichtet, das beschädigte Gerät reparieren zu lassen, sondern er kann wählen, ob er die Raparaturkosten ohne Vornahme der Reparatur ersetzt haben möchte.Allerdings haben Sie nur Anspruch auf die Reparaturkosten ohne Mehrwertsteuer, die dann auch in dem Kostenvoranschlag ausgewiesen sein muss.

Die Versicherung kann eine Regulierung jedoch dann verweigern, wenn der Reparaturbetrag über 130 % des Wiederbeschaffungswertes des Gerätes liegt.Hat ihr Rekorder also nurmehr einen aktuellen Marktwert von 200 Euro, können Sie Reparaturkosten maximal in Höhe von 260 Euro ersetzt verlangen, ansonsten hätte die Versicherung das Recht, die Bezahlung des Schadens zu verweigern.
In Ihrem Fall müsste der Videorekorder in gebrauchtem Zustand also noch mindestens 400 Euro wert sein.

Ich hoffe Ihnen mit der Beantwortung weitergeholfen zu haben.

freundliche Grüße

Andreas Hoyer
Rechtsanwalt

Nachfrage vom Fragesteller 18.12.2006 | 12:44

Sehr geehrter Herr Hoyer,

zunächst vielen Dank für die zügige und präzise Beantwortung meiner Frage. Wie wird denn der Marktwert festgelegt? Das Gerät hat vor drei Jahren 1000 Euro gekostet und ist heutzutage nicht mehr im Handel erhältlich.

Ergänzung vom Anwalt 18.12.2006 | 15:02

Sehr geehrter Fragesteller,

der Marktwert kann z.B über einen Sachverständigen erfolgen, der anhand des ursprünglichen Wertes des Gerätes und des 3 jährigen Gebrauchs einen aktuellen Marktwert schätzen kann.

Da dies wohl etwas umständlich sein dürfte ungeachtet der Kosten hierfür, kann der Versicherung auch eine eigene Schätzung dargelegt werden, dass dieses Gerät bei einem Verkauf noch 400-500 Euro bringen wird.Eventuell gibt sich die Versicherung auch mit einer Bestätigung der Werkstatt zufrieden, die den Wert des Gerätes mit und ohne Defekt in etwa ansetzt.

Ein weiterer Ansatzpunkt wäre, gezielt nach dem Wert dieses speziellen Rekorders im Internet zu suchen, z.B. bei ebay, welcher Preis für diesen gebrauchten Rekorder dort erzielt wird. Dies ersetzt zwar kein teures Sachverständigengutachten, gibt aber schon einmal die Richtung vor, in der sich der Preis in etwa bewegen wird.

Ich hoffe Ihre Frage vollumfänglich beantwortet zu haben.

freundliche Grüße

Andreas Hoyer
Rechtsanwalt
FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60118 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Vielen Dank für diese konkrete, ausführliche Antwort. So soll es sein, Sie haben wir definitiv weiter geholfen. Gerne wieder. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Schnelle und relevante Beantwortung, vielen Dank! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Ich bin sehr zufrieden. Das Problem hat mich schon seit laengerem belastet und in meinen Handlungsmoeglichkeiten eingeschraenkt. Der Anwalt konnte mir mit seiner rechtlichen Einschaetzung des Sachverhalts aufzeigen, wie ich dieses ... ...
FRAGESTELLER