Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Händlergewährleistung Gebrauchtwagen bzw. Reparaturgarantie nach Halterwechsel

05.11.2009 12:38 |
Preis: ***,00 € |

Vertragsrecht


Beantwortet von


16:48
Wir haben einen Golf Kombi Bj. 2005gebraucht Ende Juni 2009 gekauft. Bei der letzten Inspektion (Rechnung von März 2009 liegt vor) des Vorbesitzers, ist am Fahrwerk gearbeitet und danach vergessen worden die Spur neu einzustellen. Ein neu gekaufter Satz Markenreifen (die alten waren komplett abgefahren) nach Erwerb des Fahrzeugs war nach 4500km abgefahren (Ende August fest gestellt).

Ich würde gerne die Kosten für die verschlissenen Vorderreifen zu dem Preis den ich bezahlt habe ersetzt bekommen, sowie die Vermessung der Spur (ca. 240 Euro), die den Mangel zutage gefördert hat.

Der Auto-Händler weigert sich die vollen Kosten zu zahlen. Er will nur einen Teil der Summe für die Reifen erstatten, weil ich ihm nicht die Chance zur Mangelbeseitigung gegeben habe. Er argumentiert mit Einkaufspreisen bei den Reifen sowie Ermäßigung die er für die Spurvermessung bekommen würde.

Wie muss der Händler nun im Rahmen der Gewährleistung eintreten? Muss er mir den ersten Satz Reifen bezahlen, oder wenn ich ihm das Auto gebracht hätte (Händler sitzt bei Hannover, ich wohne in FFM) nur ein gleich hochwertiges Paar Reifen (Sein Angebot 150 Euro inkl. Vermessung).



Kann ich mich, da sich heraus gestellt hat, dass bei der letzten Inspektion des Vorbesitzers Fehler gemacht worden sind, auch an die Werkstatt direkt wenden, auch wenn inzwischen der Halter gewechselt hat?

Auch hier stellt sich dann die Frage, ob ich nicht bei bemerken des Mangels das Fahrzeug vor der Reparatur zur Verfügung hätte stellen müssen?
05.11.2009 | 12:56

Antwort

von


(2355)
Damm 2
26135 Oldenburg
Tel: 0441 26 7 26
Web: http://WWW.RECHTSANWALT-BOHLE.DE
E-Mail:
Diese Anwältin zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrte Ratsuchende,

hier hätten Sie dem Verkäufer in der Tat Gelegenheit zur Nachbesserung geben müssen. Nur, wenn er diese Nachbesserung verweigert hätte, hätten Sie eine Drittwerkstatt beauftragen dürfen.

Die für die Nachbesserung notwendigen Anfahrtkosten hätte der Händler allerdings tragen müssen.

Daher sollte das abgegebene Angebot der teilweisen Kostenübernahme nicht vorschnell abgelehnt werden. Denn rechtlich müsste der Händer nach Ihrem Vorbringen wohl gar nichts zahlen. Sie sollten daher über die Höhe eventuell noch mit dem Händler verhandeln.

Ein Direktanspruch gegen die Werkstatt scheidet aus, da eben kein Vertragsverhältnis besteht.


Mit freundlichen Grüßen

Rechtsanwältin
Sylvia True-Bohle


Rückfrage vom Fragesteller 09.11.2009 | 16:11

Sehr geehrte Frau True-Bohle,

vielen Dank für Ihre erste Information. Nun haben wir aber noch eine kurze Nachfrage...und zwar...auf welcher gesetzlichen Grundlage Ihre Aussage beruht? Können Sie uns evtl. den § geben, damit wir diesen in unser Schreiben an denn Händler einbringen können.

Vielen Dank vorab!

Antwort auf die Rückfrage vom Anwalt 09.11.2009 | 16:48

Sehr geehrter Ratsuchender,

die Vorschrift die Sie suchen, ist § 439 Absatz 2 BGB , wonach der verkäufer die zum Zwecke der Nacherfüllung erforderlichen Aufwendungen zu tragen hat.

Ich wünsche Ihnen viel Erfolg.

Mit freundlichen Grüßen

Rechtsanwältin
Sylvia True-Bohle

ANTWORT VON

(2355)

Damm 2
26135 Oldenburg
Tel: 0441 26 7 26
Web: http://WWW.RECHTSANWALT-BOHLE.DE
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Familienrecht, Kaufrecht, Strafrecht, Vertragsrecht, Sozialrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 79954 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Der Anwalt hat schnell geantwortet und meine rechtliche Frage ausführlich und kompetent beantwortet. Er ist darüber hinaus auch auf Aspekte eingegangen, die mir vorher nicht als problematisch erschienen waren und hat mir für ... ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Schnelle und kompetente Antwort, hat mir gut weitergeholfen ...
FRAGESTELLER
4,8/5,0
Schnelle kompetente Antwort ...
FRAGESTELLER