Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Händler verweigert Gewährleistungsrecht - was tun?

04.06.2013 22:40 |
Preis: ***,00 € |

Kaufrecht


Beantwortet von

Rechtsanwältin Daniela Weise-Ettingshausen


Zusammenfassung: In den ersten zwei Jahren nach Kauf einer Sache hat der Händler für eintretende Schäden im Rahmen der gesetzlichen Gewährleistung zu haften. Eine daneben vom Hersteller gewährte Garantie ersetzt nicht die Gewährleistungsrechte.

Habe eine Digitalkamera im Internet gekauft. Auf der Rechnung steht "24 Monate Gewährleistung". Nun hat die Kamera nach 18 Monaten einen Defekt. Der Händler lehnt jedoch ab, mit der Begründung, ich würde Gewährleistung mit Garantie verwechseln. Ich sollte mich an den Hersteller wenden. Soviel ich weiß, ist der Verkäufer für mich als Käufer in den ersten 2 Jahren der Ansprechpartner. Da hat doch der Hersteller nicht mit zu tun?

Wie kann ich gegenüber dem Verkäufer argumentieren, dass ich im Recht bin. Ich muss die Kamera ja auch wieder ein zweites Mal zu ihm schicken. Sind ja auch Kosten, die er doch zu tragen hat

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegeben Informationen verbindlich wie folgt beantworten:


Sie machen Ansprüche aus Gewährleistung geltend. Offensichtlich verwechselt der Verkäufer Gewährleistung und Garantie. Sie haben mit Ihrer Auffassung, dass der Verkäufer in den ersten zwei Jahren Ihr Ansprechpartner ist, vollkommen Recht.

Die Gewährleistungsrechte sind in §§ 434 ff. BGB geregelt. Diese Rechte können Sie wahrnehmen, wenn eine gekaufte Sache innerhalb der ersten zwei Jahre Mängel aufweist. Der Verkäufer muss dafür einstehen, dass die verkaufte Sache frei von Sach- und Rechtsmängeln ist. Der Verkäufer haftet daher für alle Mängel, die sich innerhalb der ersten zwei Jahre zeigen. Diese Frist ergibt sich aus § 438 I Nr. 3 BGB.

Sie müssen allerdings beachten, dass nur in den ersten sechs Monaten nach Übergabe der verkauften Sache zu Gunsten des Verbrauchers vermutet wird, dass der Mangel schon zum Zeitpunkt der Übergabe der Sache vorhanden war. Nach diesen sechs Monaten müssen Sie beweisen, dass die Sache schon bei Übergabe mangelbehaftet war.

Ihnen steht innerhalb der ersten zwei Jahre das Recht auf Nacherfüllung, Rücktritt, Minderung und Schadenersatz zu. Dem Verkäufer muss hierbei zunächst die Möglichkeit der Nacherfüllung, d.h. Reparatur bzw. Austausch des Gerätes eingeräumt werden. Die Wahl, ob eine Reparatur oder ein Austausch erfolgen soll, hat hierbei der Käufer.
Die Kosten der Nacherfüllung hat nach § 439 II BGB der Verkäufer zu tragen.

Sie sollten den Verkäufer auf die einschlägigen gesetzlichen Regelungen der §§ 437 und 438 BGB hinweisen und ihm zudem verdeutlichen, dass hier keine Garantie geltend gemacht wird. Diese müsste beim Hersteller geltend gemacht werden. Die Garantie ist eine freiwillige Verpflichtung des Herstellers und steht dem Käufer zusätzlich neben der Gewährleistung zur Verfügung. Voraussetzung ist natürlich, dass eine Garantie vom Hersteller gegeben wurde. Diese ersetzt aber in keinem Fall die gesetzlichen Gewährleistungsrechte.

Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen
Daniela Weise, Rechtsanwältin

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 70024 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Sehr schnelle Bearbeitung, eine sehr kompetente,den Einzelfall betrachtende und freundliche Rechtsanwältin ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Top, super verständlich und schnell geantwortet. Würde ich immer wieder so machen. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Schnell und Klare Antworte. Vielen Dank! ...
FRAGESTELLER