Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Haben meine Halbgeschwister ein Erbrecht?

16.01.2008 15:01 |
Preis: ***,00 € |

Erbrecht


Beantwortet von


in unter 1 Stunde

Sehr geehrte Damen und Herren,
ich habe, wie jeder Mensch, Eltern. Diese waren verheiratet. Meine Mutter ist vor vielen Jahren gestorben. Ich bin nicht verheiratet und kinderlos, habe aber eine Lebenspartnerin mit einem erwachsenen Sohn. Ich habe ein Testament zu Gunsten meiner Partnerin verfaßt.
Mein Vater hatte wieder geheiratet und noch 3 Kinder gezeugt. Inzwischen ist auch er verstorben.
Nun meine Fragen:
Wer erbt nach meinem Tod?
Haben meine Halbgeschwister irgend ein Erbanrecht, trotz meines Testaments? Wenn ja, wie kann ich das verhindern?
Wer erbt nach gemeinsamen Tod (z.B. Verkehrsunfall o. Flugzeugunglück) von mir und meiner Partnerin?

Vielen Dank für Ihre Antwort.

16.01.2008 | 15:12

Antwort

von


(824)
Hussenstraße 19
78462 Konstanz
Tel: 07531-9450300
Web: http://www.anwaltskanzlei-dotterweich.de
E-Mail:

Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich auf Grundlage Ihrer Schilderung summarisch gerne wie folgt beantworte:

Nach Ihrem Tod erbt Ihre Lebenspartnerin aufgrund des Testaments als Alleinerbin. Ihre Halbgeschwister haben auch keine Pflichtteilsansprüche.

Sollte Ihre Lebenspartnerin aber vor oder gleichzeitig mit Ihnen versterben, würde die gesetzliche Erbfolge wieder eingreifen: Halbgeschwister gehören zu den gesetzlichen Erben der zweiten Ordnung im Sinne von § 1925 BGB und haben daher grundsätzlich einen Erbanspruch. Unterstellt, dass keine näheren Verwandten existieren, würden dann also die Halbgeschwister erben. Dies können Sie verhindern, indem Sie in Ihrem Testament für diesen Fall einen anderen Erben (z.B. Person, Institution) benennen.

Ich rate Ihnen, bei der Detailabfassung Ihres Testaments anwaltliche Hilfe in Anspruch zu nehmen. In diesem Zusammenhang stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen

Michael Böhler
Rechtsanwalt


ANTWORT VON

(824)

Hussenstraße 19
78462 Konstanz
Tel: 07531-9450300
Web: http://www.anwaltskanzlei-dotterweich.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Miet und Pachtrecht, Zivilrecht, Erbrecht, Vertragsrecht, Fachanwalt Verkehrsrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,7 von 5 Sternen
(basierend auf 89332 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Vielen Dank, mit der Rückfrage waren alle meine Fragen vollständig beantwortet. Gut verständlich und sehr freundlich. ...
FRAGESTELLER
4,0/5,0
Die erste Antwort war sehr kurz, die Rückantwort dann super ausführlich. Es klang kompetent und versetzt mich in die Lage, meine Rechte selbst zu einschätzen zu können. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen Dank für die Antwort. Ich fand diese ausführlich und klar verständlich für einen Laien. Gerne werde ich wieder auf Sie zukommen. ...
FRAGESTELLER