Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Habe ich noch Anspruch auf Arbeitslosengeld, wenn ich kündige?

06.09.2011 21:36 |
Preis: ***,00 € |

Arbeitsrecht


Wie kann ich meinen neuen Arbeitsplatz

aufgeben ohne eine sperre vom Arbeitsamt zu

riskieren .

Es geht bei dem Arbeitsplatz momentan um leben und Tod

Dies ist kein Scherz Ich benötige dringen Hilfe

Schnellstmöglich

Besten Dank im Vorraus ein Famielenvater !

Finanziel würde ich mehr Bezahlen für echte Hilfe




Sehr geehrter Fragesteller,


haben Sie vielen Dank für Ihre Frage, die ich Ihnen sehr gerne wie folgt beantworten möchte:



Nach § 144 Sozialgesetzbuch drittes Buch ruht Ihr Anspruch auf Arbeitslosengeld dann , wenn Sie sich versicherungswidrig verhalten haben, ohne einen wichtigen Grund dafür zu haben.



Versicherungswidrig verhalten Sie sich vor allem dann, wenn Sie Ihr Arbeitsverhältnis lösen, oder dafür Anlass geben, ohne einen wichtigen Grund dafür zu haben.



Das bedeutet, dass Sie selbst kündigen können, ohne dafür eine Sperrzeit zu bekommen, wenn Sie einen wichtigen Grund haben.





Ein wichtiger Grund ist zB. Krankheit, die auch dadurch verursacht sein kann, dass der Arbeitgeber die Arbeit aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr verrichten kann, oder aber weil er gemobbt wird.





In diesen Fällen empfiehlt es sich, einen Arzt aufzusuchen, und diesen, auf einem speziellen Formular der Agentur für Arbeit bestätigen zu lassen, dass er aus gesundheitlichen Gründen die Aufgabe der Arbeit empfiehlt.



Nachdem man dieses Formular in Händen hat, kann man ohne eine Sperrfrist zu befürchten kündigen.




Ein wichtiger Grund liegt aber auch vor, wenn:

- der Arbeitgeber bindende Bedingungen bezüglich Arbeitsschutz, oder Arbeitszeit nicht einhält



- dem Leistungsempfänger die Arbeit unzumutbar ist, weil er sie körperlich nicht leisten kann



-die Arbeit gegen ein Gesetz verstößt



-der Arbeitnehmer heiraten oder seine Kinder erziehen will




Wichtig ist, dass Sie als Arbeitnehmer den wichtigen Grund darlegen und beweisen müssen.




Es ist auf jeden Fall zu empfehlen, wenn es um Leben und Tod geht, mit Ihrem zuständigen Sachbearbeiter von der Agentur für Arbeit zu reden und ihm Ihre Probleme zu schildern.




Ich hoffe, Ihnen geholfen zu haben.



Sie können sehr gerne nachfragen.



Ihnen alles Gute !
























Ergänzung vom Anwalt 06.09.2011 | 22:29

Mit freundlichen Grüßen




Claudia Marie Schiessl
Rechtsanwältin und
Fachanwältin für Arbeitsrecht

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 71602 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
the answer was clear, precise and quick ...
FRAGESTELLER
4,8/5,0
Ausgezeichnet und schnelle Antwort. ...
FRAGESTELLER