Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Habe ich einen rechtlichen Anspruch auf die anteilige Ausbezahlung meines Bonus?

21.09.2008 18:05 |
Preis: ***,00 € |

Arbeitsrecht


Guten Tag,

ich arbeite in der Werbe-Branche und habe kürzlich den Arbeitgeber gewechselt. Mein alter AG hat sich bereit erklärt, einen Teil meines Bonus auszubezahlen. Mir wurden seinerzeit zwei Bonus-Regelungen angeboten: eine individuelle und eine allgemeine.

Die individuelle Bonus-Regelung sah vor, dass ich (je nachdem, ob es sich um einen Neu- oder Bestandskunden handelt), einen bestimmmten Anteil am Umsatz erhalte. Der Bonus sollte eigentlich am Jahresende ausbezahlt werden und war an verschiedene "weiche" Bedingungen gekoppelt (Kundenzufriedenheit, termingerechte Abwicklung und Effizienz der Projekte etc.). Außerdem sollte bei meinem Ausscheiden vor Jahresende der Anspruch auf den Bonus erlöschen.

Die allgemeine Bonusregelung sah vor, dass ich am Jahresende einen projekt-unabhängigen Bonus erhalten, je nachdem wieviel Gewinn die Firma im abgelaufenen Jahr gemacht hat. Diesen Bonus haben normalerweise alle Mitarbeiter bekommen, jedoch in unterschiedlicher Höhe.

Wichtig: Die beiden Bonus-Regelungen wurde nie schriftlich dokumentiert, sondern nur per E-Mail, da es keinen schriftlichen Arbeitsvertrag zwischen mir und dem bisherigen AG gab.

Nun meine Frage: Mein alter AG hat mir - für beide Bonusregelungen - eine Pauschal-Summe angeboten, die mir zu niedrig erscheint. Habe ich einen rechtlichen Anspruch auf die (anteilige) Ausbezahlung meines Bonus oder bin ich auf das Wohlwollen meines alten AG angewiesen? Oder anders formuliert: Würden Sie mir raten, rechtlich gegen den alten AG vorzugehen, falls er sich weigert, die Summe zu erhöhen?

Vielen Dank und mit freundlichen Grüßen.

Sehr geehrter Fragensteller,

die Beantwortung Ihrer Frage erfolgt auf Grundlage der von Ihnen bereitgestellten Informationen. Meine Antwort dient lediglich einer ersten rechtlichen Orientierung, da das Weglassen oder Hinzufügen von Details zu einer anderen rechtlichen Beurteilung führen kann. Eine endgültige Einschätzung der Rechtslage ist nur nach umfassender Sachverhaltsermittlung möglich. Die Beantwortung Ihrer Frage im Rahmen dieser Plattform kann daher nicht die Beratung durch einen Rechtsanwalt vor Ort ersetzen.

Zur Sache:
Ein rechtliches Vorgehen birgt nach Ihrer Schilderung mehrere Risiken:
Zum einen könnten Sie bezüglich der Bonusregelungen in Beweisschwierigkeiten kommen, da diese lediglich per Mail vereinbart wurden. Emails werden vor Gericht jedoch nicht als Beweis anerkannt, da Sie technisch manipulierbar, inhaltlich also abänderbar sind. Diesen kommt daher allenfalls Indizwirkung zu. Für die Vereinbarung der Bonauszahlung sind Sie beweispflichtig. Ob Ihnen dieser Beweis gelingen würde, kann aus der Ferne nicht seriös beurteilt werden.
Zum anderen teilen Sie mit, dass der Anspruch auf die Bonuszahlung -gemäß Ihrer Vereinbarung mit dem AG- bei Ausscheiden vor Jahresende entfällt. Ihrem Sachverhalt entnehme ich aber, dass Sie vor Ablauf des Kalenderjahres das Arbeitsverhältnis gekündigt haben. Insofern hätten Sie keinen Anspruch auf eine Bonuszahlung für das laufende Jahr.

Eine seriöse Einschätzung Ihrer Erfolgsaussichten ist erst nach Kenntnis des gesamten Sachverhalts und der Einsicht der Vereinbarung möglich. Für eine abschließende Beurteilung des Sachverhalts empfehle ich daher, die Rechtslage mit einem Rechtsanwalt Ihres Vertrauens konkreter zu erörtern. Bitte beachten Sie, dass hierbei weitere Kosten entstehen.

Ich hoffe, Ihnen mit meiner Antwort eine erste Orientierung gegeben zu haben.

Für eine Nachfrage stehe ich Ihnen selbstverständlich zur Verfügung.


Mit freundlichen Grüßen

Maurice Moranc
Rechtsanwalt

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,7 von 5 Sternen
(basierend auf 90223 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Eine sehr sehr schnelle (<2h) und ausführliche sowie passende Antwort. Super Service vielen Dank. ...
FRAGESTELLER
4,6/5,0
Sehr freundlich und hilfreich. Würde ich bei einem nächsten Fall, gern wieder Fragen. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Schnell und kompetent. Danke ...
FRAGESTELLER