Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.463
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Habe Geld verliehen ohne Schuldschein


27.01.2005 03:01 |
Preis: ***,00 € |

Vertragsrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Andreas Schwartmann



Guten Morgen
Habe im Mai 2004 an meinen Exbekannten 2000 Euro und im August 4000 euro geliehen leider kein Schuldschein Habe aber ein Bareinzahlungsbeleg seiner Seits persönlich gesehen diese Geld wurde zum Ausgleich seines Konto so wie den Dispokredit benötigt. auch ich habe die Beweis von meinem Konto Was kann ich tun es besteht kein Kontakt mehrzum Bekannten Adresse und Tel vorhanden. ist es möglich es schriflich zum Bekannten zu senden falls für mich was machbar wäre. um eine Antwort wäre ich sehr dankbar schon jetzt sage ich ein DANKESCHÖN**
MFG
BRENDEL

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten
Sehr geehrte Ratsuchende,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

grundsätzlich können Sie die leihweise überlassenen Beträge von Ihrem Bekannten zurückfordern, da es sich um eine Leihe, ohne vereinbarten Rückzahlungstermin handelt.

Problematisch wird es aber sein, den Nachweis über die Zahlung des Geldes zu erbringen. Ihrer Schilderung entnehme ich, daß Sie ihm das Geld bar gezahlt haben. Bestreitet er, das Geld erhalten zu haben, wird Ihr Kontoauszug nicht reichen, denn damit können Sie nur beweisen, daß Sie Geld von Ihrem Konto abgehoben haben, aber nicht, wem Sie das Geld gegeben haben und was damit geschehen ist.

Sie sollten deshalb nun zunächst versuchen, eine Bestätigung des Bekannten über die Zahlung zu erhalten. So könnten Sie ihn etwa bitten Ihnen mitzuteilen, wann er den Betrag zurückzahlen kann. Geht er darauf ein und teilt einen Zeitrahmen mit, kann er später nicht mehr leugnen, das Geld überhaupt erhalten zu haben.

Bestreitet er den Geldeingang aber, werden Sie die Rückforderung nur dann erfolgreich durchsetzen können, wenn Sie vor Gericht die Hingabe der Zahlung beweisen können. Sie sollten sich daher auch im möglicherweise gemeinsamen Bekannten- und Freundeskreis umhören, ob vielleicht Zeugen zur Verfügung stehen, die die Zahlung bestätigen können. Eventuell hat er jemandem von der Leihe erzählt, der dies auch vor Gericht bestätigen wird.

Dann sollten Sie den Bekannten auffordern, den Betrag an Sie zurückzuzahlen. Kommt er dem nicht nach, sollten Sie anwaltlich die konkreten Erfolgsaussichten prüfen lassen und, sofern Sie den Nachweis der Zahlung erbringen können, könnten Sie Klage auf Rückzahlung erheben.

Ich hoffe, Ihnen mit meiner Antwort geholfen zu haben.

Mit freundlichen Grüßen

A. Schwartmann
Rechtsanwalt
FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60176 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Kompetent und verständlich besten Dank ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Besten Dank!!! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen herzlichen Dank für die ausführliche Beantwortung meiner Frage! ...
FRAGESTELLER