Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Bewertungen
499.704
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Gutachten für den Führerschein erforderlich?

| 11.01.2013 09:13 |
Preis: ***,00 € |

Generelle Themen


Beantwortet von


in unter 2 Stunden
Ich war ein halbes jahr in einer Pychatrie dabei war die Diagnose Paranoide Schizophrenie.
Aber meiner meinung nach stimmt das nicht. Jetzt will das Landratsamt von mir das ich ihnen ein gutachten bring. Aber ich bin schon seit einem Jahr nicht mehr in Behandlung und nehm auch keine Tabletten mehr. Ich muss doch denen nichts nachweisen. Die müssen mir das Beweisen. Oder?
11.01.2013 | 09:58

Antwort

von


(25)
Thomasiusstraße 1
10557 Berlin
Tel: 03088769607
Web: http://www.blumpartners.de
E-Mail:
Diese Anwältin zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrter Fragesteller,

ich möchte die Antwort auf Ihre Frage vorwegnehmen: Es ist tatsächlich so, dass Sie der Behörde „beweisen" müssen, dass Sie wieder gesund sind. Der Grund dafür ist, dass die Fahrerlaubnisstelle die Fahrerlaubnis entziehen muss, wenn sie Kenntnis davon erlangt, dass die Eignung zum Führen von Kraftfahrzeugen nicht mehr besteht (geregelt in § 3 Verordnung über die Zulassung von Personen zum Straßenverkehr – FeV; das Gesetz finden Sie durch googeln im Internet). Es ist auch gesetzlich geregelt, in welchen Fällen eine solche Eignung zu verneinen ist.

Welche Krankheiten und Störungen eine Eignung zum Führen von Kraftfahrzeugen ausschließt kann z.B. in der Anlage 4 der FeV nachgelesen werden. In dieser Auslistung ist insbesondere auch die Schizophrenie aufgeführt. Eine solche wurde bei Ihnen diagnostiziert, es besteht nun die Vermutung, dass Sie weiterhin unter dieser Krankheit leiden. Diese Vermutung müssen Sie wiederlegen, dies kann naturgemäß nur durch ein ärztliches Gutachten geschehen. Solange ein solches Gutachten nicht vorliegt, sind Sie weiterhin als ungeeignet zum Führen von Kraftfahrzeugen anzusehen.

Es tut mir leid, Ihnen keine andere Auskunft geben zu können.

Sollten Sie hierzu noch Fragen haben, nutzen Sie bitte die kostenlose Nachfragefunktion.

Mit freundlichen Grüßen

Diana Blum
Rechtsanwältin
Thomasiusstraße 1
10557 Berlin
Telefon: 88769607
Telefax: 88769608
mail@blum-strafverteidigung.de
www.blum-strafverteidigung.de


Neu

Darf's noch eine Frage mehr sein?

Viele oder regelmäßige Fragen? Mit der Frag-einen-Anwalt.de Flatrate unbegrenzt Fragen stellen.
Sie haben ein Problem, von dem Sie wissen, dass noch mehr Fragen kommen? Sie sind Handwerker, Arzt, Freiberufler oder Gründer? Dann sollten Sie sich das mal näher anschauen.
Details anschauen
Bewertung des Fragestellers 11.01.2013 | 14:23

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

Stellungnahme vom Anwalt:
Mehr Bewertungen von Rechtsanwältin Diana Blum »
BEWERTUNG VOM FRAGESTELLER 11.01.2013
4,6/5,0

ANTWORT VON

(25)

Thomasiusstraße 1
10557 Berlin
Tel: 03088769607
Web: http://www.blumpartners.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Strafrecht, Verfassungsrecht, Insolvenzrecht, Schadensersatzrecht, Entschädigungsrecht