Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
479.578
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Gutachten Wohnflächenermittlung


| 27.06.2007 00:37 |
Preis: ***,00 € |

Mietrecht, Wohnungseigentum


Beantwortet von

Rechtsanwältin Simone Sperling



Ich bin Vermessungstechniker. Das ist ein anerkannter Ausbildungsberuf.
Ich möchte in selbständiger Nebentätigkeit Wohnflächenermittlungen für Hausverwaltungen, Vermieter und Privatleute vornehmen.
Gilt in meinem Fall solch eine Wohnflächenermittlung als rechtsverbindliches Gutachten auf welches sich meine Kunden berufen können? Oder dürfen solche Gutachten nur bestimmte Leute, wie Vermessungsingenieure oder Architekten erstellen?
Hauptfrage: Was muss ich beachten, damit meine Wohnflächenermittlung als rechtsverbindliches Gutachten anerkannt wird? (z.B. ein Hinweis, dass meine Vermessung auf Grundlage der Wohnflächenverordnung vorgenommen wurde.)
Übrigens um meinen Kunden eine Rechtsberatung anbieten zu können suche ich die Zusammenarbeit mit einem Juristen. Insbesondere bezüglich evtl. Mietrückforderungen bei ermittelter Wohnflächendifferenz > 10% wäre dies interessant.
Somit würde ich mich freuen, wenn ein Jurist aus meiner Nähe mir antwortet (Dresden-Cotta/Briesnitz/Cossebaude), der an einer Zusammenarbeit Interesse hätte.


-- Einsatz geändert am 27.06.2007 00:36:12
Sehr geehrte Damen und Herren,

ich möchte Ihre Anfrage wie folgt beantworten:

Sie können ein Gutachten für einen oder mehrere Auftraggeber erstellen. Die Parteien eines Mietverhältnisses können vereinbaren, dass Ihr Gutachten für dieses Vertragsverhältnis rechtsverbindlich werden soll.

Ein rechtsverbindliches Gutachten in einem Gerichtsverfahren, kann nur von einem unabhängigen Gutachter erstellt werden, welcher durch das Gericht bestimmt wird. Hierzu nehmen die Gerichte mit den IHK, Architektenkammern etc. Verbindung auf und bestimmen einen bei den Kammern registrierten Gutachter, welcher geprüft und meist auch vereidigt ist.

In jedem Fall sollte ihr Gutachten den Verweis enthalten, dass die Vermessung unter Beachtung der Wohnflächenverordnung erstellt wurde. Somit kann ihr Gutachten in einem gerichtlichen Verfahren als Beweismittel angegeben werden und wenn die Gegenseite keinen Antrag auf Begutachtung stellt, wird Ihr Gutachten bei der Entscheidung herangezogen.


Ich hoffe meine Antwort genügt Ihnen für eine erste Orientierung im Rahmen der Erstberatung und ich darf darauf hinweisen, dass meine Ausführungen auf Ihrer Sachverhaltsdarstellung beruhen.


Gern können Sie von Ihrem Recht zu einer Nachfrage Gebrauch machen. Weitergehende Fragen beantworte ich gern für Sie im Rahmen einer Mandatsübertragung, ebenso übernehme ich gern weitere Tätigkeiten im Rahmen eines Mandats.

An einer weiteren Zusammenarbeit hinsichtlich Mietrückforderungen wegen abweichender Wohnraumgröße o.a. Mietrechtsstreitigkeiten besteht Interesse, da dies ein Schwerpunkt meiner Tätigkeit darstellt. Wir können gern einen dahingehenden Besprechungstermin vereinbaren.


Mit vorzüglicher Hochachtung

Simone Sperling
Rechtsanwältin

Enderstr. 59
01277 Dresden
Tel.: 0351/2 69 93 94
Fax: 0351/2 69 93 95
e-mail: sperling@anwaltskanzlei-sperling.de

Bewertung des Fragestellers |


Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"Vielen Dank für die aufschlussreiche Antwort und Ihr Angebot. "