Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.084
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Güteverhandlung


16.09.2005 11:49 |
Preis: ***,00 € |

Mietrecht, Wohnungseigentum



Hallo,
habe Ende Sept.in einer Räumungsklage Termin zur mdl.Verhandlung und Güteverhandlung.Bedeutet dies,dass ich einen Räumungsvergleich schließen kann und was ist in diesem Fall eine angemessene Zeit oder sofort einen Antrag auf Räumungsfrist stellen?
Vielen Dank
Sehr geehrter Ratsuchender,

selbstverständlich ist es möglich, einen Räumungsvergleich zu schließen. Die andere Möglichkeit ist (für den Mieter), ein Räumungsurteil ergehen zu lassen und sodann einen Antrag auf Einräumung einer Räumungsfrist durch das Gericht zu stellen.

Welche Frist angemessen ist, richtet sich nach den jeweiligen Umständen des Einzelfalles. Hierbei ist davon auszugehen, dass ohne das Vorliegen besonderer Umstände zunächst eine Frist von drei Monaten grundsätzlich angemessen ist, bei außerordentlicher Kündigung wegen Zahlungsverzuges des Mieters zwei Monate.

Ob es nun zu einem Räumungsurteil oder zu einem Räumungsvergleich kommt und wie lang im letzteren Falle die Frist sein wird, hängt natürlich maßgeblich von der Verhandlungsbereitschaft auf Mieter- und Vermieterseite ab.

Mit freundlichen Grüßen

Thomas J. Lauer
Rechtsanwalt
FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60078 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Ausführlich, verständlich und klar geschrieben. Sehr zufrieden. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Herr RA Vasel erschien mir sehr kompetent, da er auch bei angedachtem weiteren Verfahren meines Steuerberaters fundierte Bedenken, gerade paradoxerweise bezüglich eventuell sich daraus ergebender steuerlicher Nachteile, hatte ... ...
FRAGESTELLER
3,2/5,0
Ohne Paragraphenangabe, alles pi x Daumen, man hätte zb § 850d ZPO oder sowas erwähnen können, Frage wurde obendrein unvollständig beantwortet aber Alles in Allem eine kleine Übersicht, musste im Endeffekt trotzdem alles Nachschlagen ... ...
FRAGESTELLER