Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Grundstücksübertragungsvertrag nach Testament geschlossen

| 3. Februar 2022 14:56 |
Preis: 30,00 € |

Erbrecht


Beantwortet von


16:03

Zusammenfassung:

Fragen zur Wirksamkeit eines Testamentes bei Schenkungen

Hallo,

im Jahr 1988 wurde durch meine Eltern (leibl. Mutter und Stiefvater) ein Berliner Testament notariell aufgesetzt.
Im Jahr 2015 haben meine Eltern meinem Stiefbruder ihr Grundstück übertragen. Mein Stiefvater ist nun verstorben und meine Mutter ist aus dem Haus ausgezogen.
Meine Frage? Ist das Testament nun bezogen auf das Grundstück durch den Übertragungsvertrag ungültig?

3. Februar 2022 | 15:26

Antwort

von


(625)
Enderstr. 59
01277 Dresden
Tel: 0351/2699394
Tel: 0900 1277591 (2,59 €/. ü , )
Web: http://www.anwaltskanzlei-sperling.de
E-Mail:
Diese Anwältin zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:

Das Testamten behält grundsätzlich seine Gültigkeit, soweit es nicht von den Erblassern widerrufen wird.

Ob Ihnen aufgrund der Schenkung an den Stiefbruder weitere Ansprüche, z.B. Pflichtteilsergänzungsansprüche gem. §§ 2325, 2326 BGB oder Herausgabe des Geschenks nach den Vorschriften über die Herausgabe einer ungerechtfertigten Bereicherung gem. § 2287 BGB in analoger Anwendung zu stehen, können erst mit Eintritt des Sie begünstigenden Erbfalls geprüft werden bzw. geltend gemacht werden.

Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie gern nachfragen.

Mit vorzüglicher Hochachtung


Simone Sperling
---------------------------------------
Rechtsanwältin
Fachanwältin für Familien- und Erbrecht
Fachanwältin für Arbeitsrecht
Betriebswirt (HWK)

Datenschutz:
https://www.anwaltskanzlei-sperling.de/wp-content/uploads/2018/06/Hinweise-zur-Datenverarbeitung.pdf

https://www.anwaltskanzlei-sperling.de/datenschutz/




Rückfrage vom Fragesteller 3. Februar 2022 | 15:33

Das Testament wurde nicht widerrufen. Meine Eltern haben sich darin gegenseitig zu alleinigen Erben eingesetzt. Meine Mutter möchte die Übertragung des Hauses an meinen Stiefbruder nicht mehr.
Daher meine Frage ob das Testament nun zählt und der Übertragungsvertrag eventuell hinfällig ist?

Antwort auf die Rückfrage vom Anwalt 3. Februar 2022 | 16:03

Das Testament zählt auch unter diesem Sachverhalt weiter. Wenn der Übertragungsvertrag notariell abgeschlossen wurde, dann gilt er weiter. Dieser Vertrag wäre zu prüfen, ob Ihrer Mutter ein Rücktrittsrecht o.ä. zusteht. Nur wenn sie es nicht mehr will, ohne entsprechende Rücktrittsregelung wird nicht ausreichen. Ob ein Grund für einen Rücktritt von der Schenkung möglich ist, z.B. grober Undank o.ä. könnte noch geprüft werden.

Bewertung des Fragestellers 3. Februar 2022 | 16:06

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

Mehr Bewertungen von Rechtsanwältin Simone Sperling »
BEWERTUNG VOM FRAGESTELLER 3. Februar 2022
5/5,0

ANTWORT VON

(625)

Enderstr. 59
01277 Dresden
Tel: 0351/2699394
Tel: 0900 1277591 (2,59 €/. ü , )
Web: http://www.anwaltskanzlei-sperling.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Fachanwalt Familienrecht, Verkehrsrecht, Fachanwalt Arbeitsrecht, Inkasso, Fachanwalt Erbrecht