Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Grundstückskosten bei Arbeitszimmer absetzbar?

19.10.2011 19:49 |
Preis: ***,00 € |

Steuerrecht


Beantwortet von


23:21

Hallo!

Mein Mann kann als Lehrer sein häusliches Arbeitszimmer von der Steuer absetzen.

Wir haben als Kosten unter anderem den gesamten Kaufpreis von Haus und Grundstück angegeben. Dies wurde vom Finanzamt nicht anerkannt, sondern der Preis für das Grundstück wurde abgezogen (qm x Bodenrichtwert) und nur der verbleibende Betrag für das Haus anerkannt.

Meine Fragen:
1) Ist das wirklich richtig? Wenn man Miete bezahlt, wird doch auch die ganze Miete anerkannt und nicht nur anteilig die Miete für das Haus.

2) Wie kann man dann die Schuldzinsen für den Kredit absetzen? Müssen da auch anteilig die Zinsen für den Kredit NUR für das Gebäude herausgerechnet werden? Oder werden die gesamten Zinsen für den gesamten Kredit anerkannt?

Vielen Dank!

19.10.2011 | 21:09

Antwort

von


(1412)
Hochwaldstraße 16
61231 Bad Nauheim
Tel: 0176/61732353
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrte Ratsuchende,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich auf Grundlage Ihrer Angaben wie folgt beantworte:

Gewinnmindernd können folgende Aufwendung anteilig für das häusliche Arbeitszimmer geltend gemacht werden:

- Gebäudeabschreibung
- Absetzungen für außergewöhnliche technische oder wirtschaftliche Abnutzung
- Sonderabschreibungen
- Schuldzinsen für Kredite, die zur Anschaffung, Herstellung oder Reparatur des Gebäudes oder der Eigentumswohnung verwendet worden sind
- Wasser- und Energiekosten
- Reinigungskosten
- Grundsteuer
- Müllabfuhrgebühren
- Schornsteinfegergebühren
- Gebäudeversicherungen
- Renovierungskosten für das Arbeitszimmer
- Aufwendungen für die Ausstattung des häuslichen Arbeitszimmers, z.B. Tapeten, Teppiche, Fenstervorhänge, Gardinen, Lampen

Das Grundstück unterliegt nicht der Abschreibung für Abnutzung, so dass diese nicht gewinnmindern geltend gemacht werden kann. Ein Grundstück kann unterliegt grds. nicht der Abnutzung.

Die anfallenden Schuldzinsen sind jedoch anteilig in voller Höhe abzugsfähig.

Im Ergebnis ist es daher richtig, wenn das Finanzamt bei der Bestimmung der Abschreibungshöhe, den Wert des Grundstückes außen vor läst.

Ich hoffe ich konnte Ihnen einen hilfreichen Überblick verschaffen.

Mit besten Grüßen


Rechtsanwalt Marcus Schröter, MBA

Rückfrage vom Fragesteller 28.10.2011 | 12:19

Hallo!

Vielen Dank für die Antwort, auch wenn sie für uns eher ungünstig ausfällt ;-)

Dadurch ist es für uns jetzt nicht mehr so einfach, die 1250 EURO voll auszuschöpfen, deshalb können Sie uns vielleicht noch bei einer Frage weiterhelfen:

Das Haus gehört uns zusammen, das Arbeitszimmer nutzt mein Mann aber alleine und nur er kann es absetzen. Heißt das, dass er nur die Hälfte der Kosten absetzen kann, denn die andere Hälfte bezahle ich ja?
Ich hoffe, nicht...
Könnten Sie mir da einen Paragrafen oder ein Urteil nennen, auf das ich mich gegenüber dem Finanzamt berufen kann?

Vielen Dank!

Antwort auf die Rückfrage vom Anwalt 28.10.2011 | 23:21

Bei einem Arbeitszimmer im eigenen Haus beider Ehegatten sind die Kosten entsprechend den Miteigentumsanteilen
(in der Regel 50:50) aufzuteilen. Insoweit kan Ihr Mann die Kosten für das Arbeitszimmer nur im verhältnis zu seinem Miteigentumsanteil absetzen.

BFH-Urteil vom 23.9.2009 – IV R 21/08

Ich bedaure Ihnen keine bessere nachricht geben zu können.

Mit besten Grüßen

ANTWORT VON

(1412)

Hochwaldstraße 16
61231 Bad Nauheim
Tel: 0176/61732353
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Gesellschaftsrecht, Insolvenzrecht, Wirtschaftsrecht, Vertragsrecht, Kreditrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,7 von 5 Sternen
(basierend auf 89301 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Das war für mich eine große Hilfe. Nun weiß ich wenigstens, was ich zu tun habe. Vielen Dank. ...
FRAGESTELLER
4,6/5,0
Habe das Erste mal jemanden zu dem Thema kontaktiert. Kann also nicht sagen ob ein andere eine andere Antwort gegeben hätte. Der Kontakt war Sachlich und das sollte er auch sein. Von Freundlichkeit kann ich nicht runterbeissen. Ich ... ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Dankeschön :) ...
FRAGESTELLER