Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Grundstückskauf mit Kaufpreissplitting

| 23.04.2009 21:30 |
Preis: ***,00 € |

Hauskauf, Immobilien, Grundstücke


Beantwortet von

Rechtsanwalt Marcus Schröter, MBA


Wir möchten ein Freizeitgrundstück kaufen. Der Verkäufer wünscht jedoch, daß zwei Drittel des KP's in bar bezahlt werden und nur ein Drittel im not. KV verbrieft wird. Der V. steht vor einer Scheidung und möchte daher, daß dieses Bargeld nicht auf Konten erscheint. Besteht für uns als Käufer ein Risiko, daß der KV evtl. nachträglich unwirksam wird oder sogar eine fahrlässige Grunderwerbsteuerhinter-ziehung entstehen könnte? Müssen wir den Notar auf diese Abwicklungsform hinweisen? Wie können wir uns absichern, daß es bei der Auflassung/Eigentumsübertragung keine rechtl. Probleme geben wird. Wir wollen, daß alles sauber über die Bühne geht, was sowohl notarielle Gebühren als auch Steuern betrifft. Wird diese Kaufpreisaufteilung auch im KV festgehalten? Machen wir uns schon fahrlässig strafbar, wenn wir diese Umstände beim Notar verschweigen?


Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich auf Grundlage Ihrer Angaben wie folgt beantworte:

Bei dem Grundstückskaufvertrag handelt es sich um ein Scheingeschäft gem. § 117 Abs. 2 BGB. Durch den notariellen Kaufvertrag wird der wahre Kaufvertrag verdeckt.

Rechtsfolge ist, dass der beurkundete Kaufvertrag nichtig ist, da der angegebene Kaufpreis von beiden Parteien nicht gewollt ist. Der tatsächlich gewollte Kaufvertrag ist ebenfalls wegen der fehlenden notariellen Beurkundung nichtig (§§ 311b Absatz 1, 125 Satz 1 BGB). Der Käufer hat keinen Anspruch auf Eintragung in das Grundbuch, der Verkäufer keinen Anspruch auf den Kaufpreis.

Der tatsächliche Kaufvertrag wird aber mit Eintragung des Käufers in das Grundbuch wirksam, da der Formmangel geheilt wird.

Riskant bei dieser Konstellation ist, dass der außerhalb des beurkundeten Vertrages gezahlte Betrag u.U. nicht mehr zurückverlangt werden kann, wenn der Kaufvertrag nicht zustande kommt.

Für den Käufers besteht das Risiko darin, dass soweit die Eintragung im Grundbuch erfolgt ist, und die Barzahlung noch nicht erfolgt ist, diese nur schwer einklagbar sein wird.

Soweit der Notar in Unkenntnis des wahren Kaufpreises nicht die Beurkundung abbricht und der zu niedrige Kaufpreis bei der Gemeinde zur Ermittlung der Grunderwerbssteuer angezeigt wird, wird hier eine Steuerhinterziehung begangen, was gem. § 370 AO eine Steuerstraftat darstellt. Eine Fahrlässigkeit wird hier nicht mehr gegeben sein.

Insoweit kann ich Ihnen von dem Kauf zu den geschilderten Bedingungen nur abraten.

Ich hoffe Ihnen einen hilfreichen Überblick verschafft zu haben.

Mit besten Grüßen

Bewertung des Fragestellers 25.04.2009 | 21:24

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"Sehr zufrieden mit der Darstellung des Risikos. Habe zwar schon in diese Richtung gedacht; aber jetzt ist die Lage klar erklärt und wir werden die Finger von der Sache lassen. Hätten eine Menge Geld verlieren können."
FRAGESTELLER 25.04.2009 5/5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 70465 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Schnelle, kompetente und ausführliche Beratung! Dankeschön!! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Habe etwas gewartet auf die Antwort, aber mein Angebot von € 25 war ja auch das Minimum, das man bieten kann, da stürzt sich nicht jeder Anwalt sofort darauf. Alles OK, ganz gutes System. Wer es sehr eilig hat, muss halt etwas ... ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen Dank, Sie haben mir sehr geholfen! ...
FRAGESTELLER