Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Bewertungen
505.147
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Grundstück vom Vorbesitzer zugemüllt

08.10.2018 10:41 |
Preis: 49,00 € |

Schadensersatz


Beantwortet von

Rechtsanwalt Jan Wilking


Im März 2018 haben wir ein Haus in Lutherstadt Eisleben gekauft.
Bei der Besichtigung konnten wir das gesamte Grundstück nicht einsehen, wir konnten nur einen Teil des Grundstück einsehen und haben abgelagerten Speermüll gesehen, diesen Sperrmüll zu Entsorgen wäre kein Problem gewesen.

Nach dem Notar Termin haben wir uns das Haus und das gesamte Grundstück wochen Später angesehen und mußten feststellen das dass Grundstück das wir vorher nicht einsehen konnten mit Bauschutt, Sperrmüll und Restmüll total zugemüllt ist.

Meine Frage kann ich den Vorbesitzer auf Räumung des Müll Verklagen oder muss ich den Müll auf meine Kosten Entsorgen.

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:

Es kommt auf die vertragliche Regelung an. Wenn im Kaufvertrag vereinbart wurde, dass das Grundstück geräumt übergeben werden muss (was eigentlich üblich ist), können Sie vom Voreigentümer unter angemessener Fristsetzung die Entsorgung des Mülls auf seine Kosten verlangen, ihn bei fruchtlosem Fristablauf auf Beseitigung verklagen oder ein Unternehmen mit der Beseitigung beauftragen und dem Voreigentümer die Kosten als Schadensersatz in Rechnung stellen.
Schuldet der Verkäufer laut Vertrag nur die Übergabe des ungeräumten Grundstücks, dann müssten Sie für die Entsorgung aufkommen. Es käme dann ggf. eine Mängelhaftung auch bei Gewährleistungsausschluss oder eine Anfechtung des Kaufvertrages in Betracht, wenn der Verkäufer Ihnen die erhebliche Vermüllung arglistig verschwiegen hat.


Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 65472 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
4,0/5,0
Die Frage war wohl nicht eindeutig gestellt, mit der Nachfrage wurde dann aber ein gutes Ergebnis erzielt. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Ich bin mit der Antwort sehr zufrieden, zumal diese innerhalb kürzester Zeit vorlag. Bei weiteren Fragen werde ich gerne wieder die Leistungen des RA Herrn Schröter in Anspruch nehmen. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Einfach nur dankbar... ...
FRAGESTELLER