Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Grundstück Verein

04.01.2017 22:11 |
Preis: ***,00 € |

Vereinsrecht


Beantwortet von


Sehr geehrte Damen Und Herren,

unser Verein e.V. den es seit ca. 70 Jahren gibt nutzt ein Grundstück ohne Mietvertrag es gab einen Vertrag mit der Stadt dieser ist aber 1995 ausgelaufen.
Zu DDR Zeiten gab es auch einen Vertrag der letzterer wurde nach der Wendezeit abgeschlossen. Eine Pacht wird seit 1995 auch nicht gezahlt.
Auf meine Nachfrage bei der Stadt warum das so sei wurde mir gesagt das der Fall um das Grundstück vor Gericht liegt da die Eigentumsverhältnisse nicht geklärt sind dies ist jetzt ca. 5Jahre her.
Könnte uns die Stadt oder der neue Eigentümer uns vom Grundstück werfen oder besteht ein Bestandsrecht für den Verein e.V. nach so langer zeit?
Was wäre im fall einer Kündigung müsste das Vereinshaus und alle Gebäude die der Verein errichtet hat selber abreißen und entsorgen?
Danke

05.01.2017 | 09:50

Antwort

von


(3023)
Schwarzer Bär 4
30449 Hannover
Tel: 0511 1322 1696
Tel: 0177 299 3178 (WhatsApp)
Web: http://www.anwalt-prime.de
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrter Fragesteller,

auch wenn kein schriftlicher Mietvertrag existiert, so kann von einem mündlichen Vertrag ausgegangen werden, der allerdings gem. § 594a BGB gekündigt werden kann:

"Ist die Pachtzeit nicht bestimmt, so kann jeder Vertragsteil das Pachtverhältnis spätestens am dritten Werktag eines Pachtjahrs für den Schluss des nächsten Pachtjahrs kündigen. Im Zweifel gilt das Kalenderjahr als Pachtjahr. Die Vereinbarung einer kürzeren Frist bedarf der Schriftform."

Für den Abriss wäre allerdings dann nicht mehr der Verein zuständig, da davon ausgegangen werden kann, dass der Bau im Einverständnis mit dem Eigentümer geschlossen wurde.

Bei weiteren Fragen oder wenn Sie bei diesem Fall Hilfe brauchen sollten, stehe ich Ihnen selbstverständlich jederzeit zur Verfügung, da unsere Kanzlei auch auf bundesweite Mandate ausgerichtet ist, ohne dass Ihnen dadurch Mehrkosten entstehen. Die von Ihnen entrichtete Beratungsgebühr würde im Falle einer Beauftragung angerechnet werden.

Mit freundlichen Grüßen


Hoffmeyer, LL.M.
Rechtsanwalt


ANTWORT VON

(3023)

Schwarzer Bär 4
30449 Hannover
Tel: 0511 1322 1696
Tel: 0177 299 3178 (WhatsApp)
Web: http://www.anwalt-prime.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Strafrecht, Verkehrsrecht, Vertragsrecht, Kaufrecht, Miet und Pachtrecht, Erbrecht, Verwaltungsrecht, Baurecht, Internet und Computerrecht, Zivilrecht, Arbeitsrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,7 von 5 Sternen
(basierend auf 89333 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Das war für mich eine große Hilfe. Nun weiß ich wenigstens, was ich zu tun habe. Vielen Dank. ...
FRAGESTELLER
4,6/5,0
Habe das Erste mal jemanden zu dem Thema kontaktiert. Kann also nicht sagen ob ein andere eine andere Antwort gegeben hätte. Der Kontakt war Sachlich und das sollte er auch sein. Von Freundlichkeit kann ich nicht runterbeissen. Ich ... ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Dankeschön :) ...
FRAGESTELLER