Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Bewertungen
499.757
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Grundschuld löschen nach Insolvenzverfahren

04.09.2018 19:52 |
Preis: 52,00 € |

Insolvenzrecht


Beantwortet von


in unter 2 Stunden

Zusammenfassung: Grundschuld nach einer Restschuldbefreiung

Im Zuge eines Insolvenzverfahrens wurde ein mit einer Grundschuld belastetes Grundstück vom Verwalter an den Schuldner zurück gegeben, ging also nicht in die Masse ein.
Die Restschuldbefreiung wurde erteilt.
Nun möchte ich das Grundstück veräussern. Die Restschuld beträgt ein Vielfaches des tatsächlichen Grundstückswertes.
Bisher hat sich seitens der Bank auch nichts getan. Kann ich die Grundschuld löschen lassen oder hat die Bank immer noch die Möglichkeit, das Grundstück zur Tilgung der Grundschuld zu versteigern?
04.09.2018 | 21:17

Antwort

von


(1201)
Goethestraße 21
60313 Frankfurt am Main
Tel: 069/209737530
Web: http://www.burges-schroeter.de
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:

Das belastete Grundstück wurde durch den Insolvenzverwalter aus dem Insolvenzbeschlag freigegeben, so dass die Verwaltungs- und Verfügungsbefugnis wieder Ihnen als Eigentümer zugefallen ist. Hintergrund ist, dass der Insolvenzverwalter keine weiteren Kosten tragen wollte und er nicht mit einem Erlös für die Insolvenzmasse rechnete.

Grundschulden werden nicht von einer Restschuldbefreiung umfasst, § 301, Abs. 2 InsO. Dem Insolvenzgläubiger steht auch nach der Restschuldbefreiung die Möglichkeit zu sich aus der Grundschuld zu befriedigen, in dem er die beispielsweise die Zwangsversteigerung beantragt.

Die Restschuldbefreiung gilt zwar auch für Forderung, die mit einer Grundschuld besichert wurden. Allerdings geht die Forderung der Insolvenzgläubigerin nicht unter, sondern ist nicht mehr gegen Sie durchsetzbar, anders als die Grundschuld, die weiter als Sicherheit dient.

Insoweit kann eine Verwertung nur durch eine Zwangsversteigerung oder durch einen freihändigen Verkauf mit Zustimmung der Bank erfolgen. Eine Vermietung ist weiterhin möglich, wobei die Bank durch eine Zwangsverwaltung Zugriff auf die Mieteinnahmen nehmen kann.

Eine Verwertung oder Vermietung sollte weiter versucht werden, da Sie für die anfallenden Kosten des Grundbesitzes trotz Restschuldbefreiung aufkommen müssen und haften.

Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen


Rechtsanwalt Marcus Schröter, MBA

Neu

Darf's noch eine Frage mehr sein?

Viele oder regelmäßige Fragen? Mit der Frag-einen-Anwalt.de Flatrate unbegrenzt Fragen stellen.
Sie haben ein Problem, von dem Sie wissen, dass noch mehr Fragen kommen? Sie sind Handwerker, Arzt, Freiberufler oder Gründer? Dann sollten Sie sich das mal näher anschauen.
Details anschauen
ANTWORT VON

(1201)

Goethestraße 21
60313 Frankfurt am Main
Tel: 069/209737530
Web: http://www.burges-schroeter.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Gesellschaftsrecht, Insolvenzrecht, Wirtschaftsrecht, Vertragsrecht, Kreditrecht, Kaufrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 64106 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Der Rechtsanwalt war sehr Kompetent! Er hat mir sehr geholfen. Ich kann ihn nur weiter empfehlen! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Alles war für mich in Ordnung. Schnell und in einer verständlichen Ausdrucksart. Super - so soll es sein. Danke ! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Meine Frage wurde ausführlich beantwortet und es wurde eine neue Möglichkeit aufgezeigt, diesen "Fall" evtl zu lösen. Vielen Dank dafür ...
FRAGESTELLER