Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Grunderwerbsteuer bei GmbH-Amteilskauf

| 27.06.2012 16:26 |
Preis: ***,00 € |

Steuerrecht


A und B sind Gesellschafter der AB-GbR. Sie möchten ein Grundstück kaufen, das mit zwei Mehrfamilienhäusern bebaut ist. Der Erwerb soll durch eine GmbH erfolgen, die noch zu diesem Zweck gegründet werden soll. Gesellschafter soll die AB-GbR sein.

Das eine Haus soll durch die GmbH dann auf dem freien Markt verkauft werden. Die GmbH mit dem zweiten Haus soll anschließend von C gekauft werden.

Lässt sich der Anfall der Grunderwerbsteuer beim Kauf der GmbH durch C vermeiden, indem C bereits bei Gründung der GmbH Mitgesellschafter wird - wenn ja, in welcher Höhe müsste dies geschehen?

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegeben Informationen verbindlich wie folgt beantworten:
Nein, da sodann eine Anteilsveräußerung vorliegt und der C eine 100 % Beteiligung an der GmbH erwirbt. Etwas anderes wäre es nur dann, wenn der Gründungs-Gesellschafter
und nicht mindestens 95 % der Anteile der Gesellschaft auf ihn übertragen werden.


Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen
Patrick Hermes, Rechtsanwalt

Bewertung des Fragestellers 28.06.2012 | 10:12

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?