Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Bewertungen
509.068
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Grunderwerbssteuer für Lebensgefährten bei Erbschaft

22.11.2015 21:43 |
Preis: ***,00 € |

Erbrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Peter Eichhorn


Meine Lebensgefährtin erhält nach Erbauseinandersetung mit Ihrer Schwester das Haus des Vaters. Damit ist für meine Lebensgefährtin das Haus Grunderwerbssteuerfrei. Fallen für mich als Lebensgefährte Grunderwerbssteueuetn an, wenn ich mich mit ins Grundbuch eintragen lasse? Falls ja, auf welchen Teil der Immobilie? Und Falls ja, welchen anderen Möglichkeitrn gibt es, um diese Kosten zu sparen?

Sehr geehrter Ratsuchender,

wenn Sie mit ins Grundbuch eingetragen werden, fällt bei entgeltlichem Erwerb Grunderwerbssteuer, bei unentgeltlichem Erwerb Schenkungssteuer an.
Bei einem Erwerb von 50 % ist dieser der Steuergegenstand.

Der Freibetrag bei der Schenkungssteuer beträgt 20.000 €, die Freigrenze bei der Grunderwerbssteuer beträgt 2.500 €.

Verheirat führt zu einem Schenkungssteuerfreibetrag von 500.000 €.
Der entgeltliche Erwerb wäre dann grunderwerbssteuerfrei.

Mit freundlichen Grüßen

Peter Eichhorn
Rechtsanwalt

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 66475 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
4,8/5,0
Schnelle und verständliche Information, besten Dank! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Sehr zufrieden passt ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Alles wie gesagt - verständlich - ausführlich - freundlich - weiter so vielen Dank ...
FRAGESTELLER