Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
484.435
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Gründung eines anonymen Kurierdienstes


12.02.2018 14:23 |
Preis: 30,00 € |

Strafrecht


Beantwortet von


in unter 2 Stunden

Hallo,

Ich spiele mit dem Gedanken einen anonymen Kurierdienst zu gründen. Dies soll so funktionieren, dass der Kunde das Paket zuerst an eine meine Firma schicken lässt. Falls es dort unbeschadet ankommt und nicht beschlagnahmt wurde, stellt der Kunde seine Adresse bereit und unsere Firma liefert das Paket zu ihm.
Man braucht sich aber nichts vorzumachen, dass der Kurierdienst größtenteils von Leuten benutzt werden würde, die sich Drogen oder dergleichen im Darknet kaufen und nicht wollen, dass falls ihr Paket beschlagnahmt wird, Sie Probleme bekommen.
Der Kurierdienst würde aber natürlich jedem offenstehen der ihn nutzen will.

Außerdem würden die Pakete, nachdem sie bei uns angekommen sind, nur umadressiert und ausgeliefert werden. Wir würden also nie wissen, was dort drin ist. Schließlich gibt es auch das Postgeheimnis.

Ich denke also, dass man sich nicht als "Drogenschmuggler" oder desweiteren schuldig machen würde, wenn man diesen Kurierdienst gründen würde oder?

Heutzutage ist es ja auch so, dass wenn bei der DHL ein Paket beschlagnahmt wird, die DHL selbst kein Problem bekommt..

Vielen Dank für eine Antwort
12.02.2018 | 15:17

Antwort

von


89 Bewertungen
Schwarzer Bär 4
30449 Hannover
Tel: 0511 12356737
Tel: 017643291155
Web: 123recht.net
E-Mail:
Diese Anwältin zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen
Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:

Ihr Geschäftsmodell wäre daher eine Postannahmegestelle. Das ist grundsätzlich erlaubt. Sie müssten allerdings die Daten Ihrer Kunden am Ende für das Finanzamt speichern, wenn Sie die Pakete erhalten haben und dem Kunden ausliefern. Auch wären Sie nicht davor befreit, Behörden Auskunft zu geben, falls Strafverfahren anhängig sein sollten. Sie riskieren mit diesem Modell dann häufige Hausdurchsuchungen. Strafbar ist dies allerdings nicht, sofern Sie keine Kenntnis vom (verbotenen) Inhalt haben.

Bei weiteren Fragen oder wenn Sie bei diesem Fall Hilfe brauchen sollten, stehe ich Ihnen selbstverständlich jederzeit zur Verfügung, da unsere Kanzlei auch auf bundesweite Mandate ausgerichtet ist, ohne dass Ihnen dadurch Mehrkosten entstehen. Die von Ihnen entrichtete Beratungsgebühr würde im Falle einer Beauftragung angerechnet werden.

Mit freundlichen Grüßen

Gutzeit
Rechtsanwältin


Rechtsanwältin Denise Gutzeit

ANTWORT VON

89 Bewertungen

Schwarzer Bär 4
30449 Hannover
Tel: 0511 12356737
Tel: 017643291155
Web: 123recht.net
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Arbeitsrecht, Familienrecht, Erbrecht, Zivilrecht, Sozialrecht, Verwaltungsrecht, Strafrecht, Gebührenrecht, Vertragsrecht, Kaufrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 61064 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
4,6/5,0
Mein Erstnutzer-Eindruck : kompetent und schnell - unbedingt weiterzuempfehlen. Eine der sinnvollsten Internetseiten die ich kenne. ...
FRAGESTELLER
4,6/5,0
Unsere Fragen wurden konkret beantwortet. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Hat uns sehr geholfen Können so mit guten Voraussetzungen im einem Rechtsstreit gehen. Vielen Dank und gerne wieder Sehr zu empfehlen ...
FRAGESTELLER